Start Allgemein Rechtsanwälte Schirp und Partner mbb aus Berlin, was hat man erreicht in...

Rechtsanwälte Schirp und Partner mbb aus Berlin, was hat man erreicht in Sachen UDI?

49
GraphicMama-team (CC0), Pixabay

Einen Etappensieg den muss  und kann man Ihnen dann sicherlich anrechnen, aber was ist ein Etappensieg wert, wenn man die Rundfahrt nicht gewinnt? Zudem lastet Ihnen natürlich an, diesen Prozess  auch im Hinblick auf zusätzliche eigene Mandate zu erreichen, geführt zu haben.

Entscheiden ist bis zum heutigen Tage noch gar nichts,denn der vom Landgericht Leipzig „abgesetzte UDI Insolvenzverwalter“ hat gegen das Urteil wohl Revision beim Bundes Gerichts Hof eingelegt, und dem Vernehmen nach, will das Insolvenzgericht Leipzig bis dahin das Urteil des Landgerichtes Leipzig nicht umzusetzen. Es bleibt also alles wie bisher. Wer hat jetzt was gewonnen, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schirp?

Trotzdem war es auch aus unserer Sicht wichtig einmal einen solchen Prozess zu führen, denn die Wettbewerbsvorteile die sich Rechtsanwalt Peter Mattil aus München durch die eine oder andere dubiose Methode im Vorgehen von Mandantengewinnung erlaubt, gehört dann auch einmal gerichtlich geklärt.

Das findet vollumfänglich auch unsere Zustimmung. Trotzdem den Hinweis „Futterneid“ müssen sie sich dann trotzdem von so manchem Kollegen und Leser dann gefallen lassen. Auch darüber werden Sie sicherlich dann hinwegkommen.

Vorheriger ArtikelDer Immobilienmarkt hat sich völlig gedreht innerhalb von 3 Monaten
Nächster Artikelainova just fit GmbH – Der mögliche Betrug an Anlegern?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein