Start Finanzen Anlegerschutz PCC SE legt zwei neue Anleihen zum 15. November – Finger weg!

PCC SE legt zwei neue Anleihen zum 15. November – Finger weg!

93

Ja unser ganz klarer Rat an Anleger. Lassen Sie die Finger weg von diesem Investment, denn aus unserer Sicht ist der „Vorgang PCE SE“ bis heute nicht restlos und überzeugend aufgeklärt.

Nach wie vor ist der Öffentlichkeit nicht bekannt, welches Ergebnis die BaFin-Prüfung ergeben hat. Wenn es dort ein Ergebnis gibt, dann sollte das Unternehmen dieses veröffentlichen, um bei den investierten Anlegern wieder Vertrauen zurück zu gewinnen.

Hierüber reden wir:

https://www.diebewertung.de/bafin-prueft-vorgang-pcc-se/

Das Unternehmen PCC SE war in den Fokus der Berliner Politik geraten:

https://dserver.bundestag.de/btd/19/319/1931965.pdf

Bis dies nicht alles restlos plausibel geklärt ist, sollte man hier von einem Investment absehen. Das sieht auch Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen so. Es gibt viele Unternehmen, die derzeit auf der Suche nach Kapital sind. Unternehmen, die solche Probleme nicht haben.

Rechtsanwalt Reime sieht hier auch ein Investmentrisiko für die Anleger, denn hier geht es aktuell um die Neuemissionen Nummer 81 und 82. Seit der Erstemission am 1. Oktober 1998 platzierte die PCC bisher 80 Anleihen und einen Genussschein, von denen 59 Anleihen und der Genussschein bereits zurückgezahlt wurden. Das Volumen der aktuell im Umlauf befindlichen Anleihen beträgt rund 425 Millionen Euro.

Da steigt aus Sicht von Rechtsanwalt Reime aus Bautzen mit jeder neuen Anleihe das mögliche Ausfallrisiko für den Anleger.

Vorheriger ArtikelWichtig zu wissen – Fondsanleger
Nächster ArtikelKFM Deutsche Mittelstand AG – wieder „braune Finger bekommen“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here