Start Allgemein DFV Hotel Oberursel GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft – Totalverlustrisiko

DFV Hotel Oberursel GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft – Totalverlustrisiko

260

Das gilt auch für dieses Investment. Für diesen Fonds wurde extra eine eigene Gesellschaft gegründet, deren erste Bilanz natürlich mit einem Minus abschließt. Diese Kosten werden den Kommanditisten bei Einzahlung ihrer Beteiligung dann natürlich von ihren Einlagen in Abzug gebracht werden.

Den Fonds rechnen wir der Immac Group zu, welche uns bis heute mit seinen Investments nicht überzeugt hat. Als Kapitalverwaltungsgesellschaft fungiert die HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG. Die Mindestbeteiligung für interessierte Anleger beträgt 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio.

Die prognostizierte monatliche Ausschüttung beläuft sich auf fünf Prozent pro Jahr bei einer voraussichtlichen Fondslaufzeit bis zum Jahr 2033. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 27,154 Millionen Euro bei einem Kommanditkapital von rund 13,48 Millionen Euro.

Als Anleger sollten Ssie bitte bedenken, dass es hier nicht um einen festen Zins handelt, sondern um einen prognostizierten Zinssatz, der dann auch unterhalb des anvisierten von 5% liegen kann. Es kann genauso gut passieren, das Zinszahlungen in der Zukunft sogar ganz ausbleiben, wenn das angedachte Geschäftsmodell nicht die erwarteten Renditen erwirtschaftet. Das Risko liegt nicht bei dem Fondsinitiator, sondern in der Hauptsache bei den sich beteiligenden Anlegern an dieser Fondsgesellschaft.

Vorheriger Artikelmondial kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
Nächster ArtikelMusterverfahrensantrag 313 O 148/17 SilviRom Forest 2 GmbH & Co. KG

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein