Start Allgemein HMW Emissionshaus AG und der aktuelle MIG Fonds 14

HMW Emissionshaus AG und der aktuelle MIG Fonds 14

198

Die Beteiligungsmöglichkeit für den aktuellen Investmentfonds MIG GmbH & Co. Fonds 14 geschlossene Investment-KG (kurz MIG Fonds 14) endet am 31.12.2018. Der Mindesteinsatz beträgt 20.000 €, ist also nichts für den Kleinsparer. Vor allem, da es sich hier, wie man auch selber angibt, um Venture Capital handelt. Und das bedeutet auf deutsch einfach „Risiko-Kapital“.

Und um ein Wagnis handelt es sich bei den MIG Fonds, wie Sie an den von uns veröffentlichten Bilanzen sehen können (z.B. vom MIG Fonds 10). Viel Geld hat das Unternehmen für Venture Capital eingesammelt, aber so richtig froh und erfreut kann man als Anleger über die Ergebnisse der bisherigen MIG Fonds nicht sein.

Dazu gibt es dann auch einen interessanten Hinweis auf der Seite selber in den rechtlichen Hinweisen Zitat:

Allein verbindliche Grundlage für den Kauf und Verkauf von Anlageprodukten ist der jeweils gültige Verkaufs- bzw. Emissionsprospekt (einschließlich dazugehöriger Nachträge – sofern solche bereits veröffentlicht wurden – und der Anlagebedingungen) in deutscher Sprache. Diese Unterlagen erhalten Sie auf Anfrage bei der HMW Emissionshaus AG. Wir empfehlen jedem Käufer eines Anlageproduktes, vor Zeichnung den Verkaufs- bzw. Emissionsprospekt ausführlich und sorgfältig zu lesen und zu prüfen. Die hier angebotenen Informationen oder Downloads zu Anlageprodukten ersetzen kein individuelles Beratergespräch. Dieses Internetangebot stellt keine Anlageberatung dar, sondern dient lediglich der Information des Besuchers.

Produktempfehlungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Sämtliche Erträge und Renditen, alle steuerlichen Informationen sowie Investitions-, Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsrechnungen gelten nicht als zugesichert, sondern stellen lediglich Beispielrechnungen dar.

Einzelne angebotene Beteiligungen oder auf diesen Internetseiten erwähnte Anlagemöglichkeiten können überdurchschnittliche Renditen erzielen. Diese können jedoch auch mit einem entsprechend höheren Risikopotenzial behaftet sein. Die Wert- und Ertragsentwicklung einer Beteiligung ist auch durch zukünftige wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen beeinflusst. Dies kann sich positiv auf den Ertrag der Beteiligung, aber auch negativ bis hin zum Totalverlust auswirken. Wir empfehlen daher, vor einem Investment die individuellen Anlageziele wie auch die entsprechende Anlageerfahrung entsprechend zu berücksichtigen.

Unser Tipp: Sehen Sie unseren Artikel als „Anlageberatung“ und lassen Sie die Finger weg von dem Investmentangebot mit Totalverlustrisiko.

Vorheriger ArtikelESMA verlängert Vertriebseinschränkungen für binäre Optionen und finanzielle Differenzgeschäfte
Nächster ArtikelBanken werden zu Service-Stationen umgebaut

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein