Start Politik International O2 kommt an die Börse

O2 kommt an die Börse

136

Telefónica schickt seine deutsche Tochter O2 an die Börse.

Mit dee Börsengang hofft die größte Telefongesellschaft Europas bis zu 1,52 Milliarden Euro einzunehmen. Die Aktie soll zwischen 5,25 und 6,50 Euro kosten. Die Spanier Wollen 23,17 Prozent der Anteile an die Börse bringen. Einschließlich Mehrzuteilungsoption. Die Offerte läuft vom 17. bis zum 29. Oktober. Am 30. Oktober soll die Erstnotierung an der Frankfurter Börse stattfinden.
Telefónica hat das Geld bitter nötig. Die Telefongesellschaft gehört zu den am höchsten verschuldeten Telekomkonzernen der Welt. Sie hat Nettoverbindlichkeiten in Höhe von 58 Milliarden Euro. Aus diesem Grund wollen die Spanier ihre eigene Dividende streichen und die profitable deutsche Tochter an die Börse zu bringen.

Vorheriger ArtikelEuropäer sehen Entwicklung der Wirtschaft pessimistisch
Nächster ArtikelKriegsvorbereitung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein