Start Politik International Urteil im Facebook-Mord

Urteil im Facebook-Mord

136

Weil sie Gerüchte über Facebook verbreitete, musste das Mädchen mit ihrem Leben bezahlen. Nun verhängt das Gericht die Höchststrafe.

Das Gericht Arnheim in den Niederlanden verhängte nun im sogenannten Facebook-Mord die Höchststrafe über den 15-jährigen Täter. Verurteilt wegen Mordes und versuchtem Todschlag erhält der Jugendliche ein Jahr Jugendgefängnis und anschließend drei Jahre Zwangstherapie in einer Anstalt für Straftäter. Das Opfer soll über eine Freundin Gerüchte im Internet verbreitet haben. Aus Rache zahlte sie mit ihrem Leben. Angeblich soll der Täter 20€ für diese Tat bekommen haben.

Vorheriger ArtikelRauch im Flugzeug
Nächster ArtikelÄrzte haben Klage gegen Honorar-Beschluss eingereicht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein