Start Politik International Lastschriftbetrug: Geld für nicht bestellte App abgebucht

Lastschriftbetrug: Geld für nicht bestellte App abgebucht

168

Reiche Beute für ein Betrügerpaar.

Rund 1,7 Millionen Euro waren auf dem Konto eines Paares, das mehrere tausend Bankkunden mit Lastschriften für eine nicht bestellte Software betrogen haben soll. Seit Freitag ermittelt die Polizei gegen einen 62-Jährigen aus Rotterdam und eine 65-jährige Frau aus Amsterdam. Die beiden sollen Konten im gesamten Bundesgebiet um 19,95 Euro erleichtert haben. Der Betrag wurde für eine App in Rechnung gestellt, die jedoch keiner der Betrogenen bestellt hatte. Mehr noch, manche der betroffenen besaßen noch nicht einmal ein Smartphone mit dem sie die App hätten nutzen können.

Vorheriger ArtikelObduktion: Fünfjährige aus Weißenfels ist ertrunken
Nächster ArtikelApple:grosses Vorhaben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein