Start Allgemein Tunesien:keine Ruhe in der Regierung

Tunesien:keine Ruhe in der Regierung

117

Kurz vor dem Besuch der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton ist der tunesische Außenminister Ahmed Ounaies zurückgetreten.

Der 75-jährige Chefdiplomat, der erst vor zwei Wochen das Amt innerhalb der Übergangsregierung angetreten hatte, erklärte am Sonntag seinen Rücktritt. Ashton reist am Montag nach Tunis, um der bisher schwach in Erscheinung getretenen Übergangsregierung einen Monat nach dem Sturz von Präsident Zine El Abidine Ben Ali Hilfe beim politischen Wandel anzubieten. Wer jetzt ihr Gesprächspartner in Tunis sein wird muss sich erst noch herausstellen.Tunesien benötigt endlich eine handlungsfähige Regierung damit die Menschen wieder eine Perspektive im eigenen Land haben.

Vorheriger ArtikelNeue Palästinenserregierung
Nächster ArtikelDeutsche Börse Fusion:Betriebsrat übt Kritik

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein