Start Allgemein China:doch keine Währungsmanipulation

China:doch keine Währungsmanipulation

111

Das US-Finanzministerium hat China trotz Forderungen aus dem Kongress nicht offiziell der Währungsmanipulation beschuldigt.

Für diese Einschätzung gebe es nicht genug Belege, hiess es in einem am Freitag veröffentlichten, mehrfach verschobenen Währungsbericht.Die Aufwertung habe sich über die vergangenen Monate beschleunigt, hiess es zur Begründung weiter. Zudem gebe es die Zusicherung der politischen Führung, die Binnennachfrage zu stärken und den Wechselkurs künftig noch flexibler zu handhaben. Zugleich hielt die US-Regierung daran fest, dass die bisherigen Schritte «nicht ausreichend und schnellere Fortschritte notwendig sind». Der Yuan sei «substanziell unterbewertet». Washington werde das künftige Tempo der Aufwertung des Yuan genau beobachten.

Vorheriger ArtikelThailand + Kambodscha neuer Krisenherd
Nächster ArtikelTunesien braucht jetzt den Tourismus

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein