Start Allgemein Atom Müll nach Ahaus

Atom Müll nach Ahaus

141

Trotz aller öffentlichen Diskussionen hält die Bundesregierung an einem Transport des Atom Mülls nach Ahaus fest.
Zuletzt hatte sich auch die Rot Grüne Landesregierung in NRW wegen möglicher Risiken für Mensch und Umwelt dafür ausgesprochen, 152 Behälter mit Atommüll in Jülich zu belassen.Diese Entscheidung wird sicherlich wieder zu erheblichen Protesten durch die Bevölkerung führen.In Sachen Atom Müll lässt die Bundesregierung auch ein klares Konzept vermissen, und beteiligt die Bürger viel zu wenig an diesem wichtigen Entscheidungsprozess.

Vorheriger ArtikelZugunglück:Der LOK Führer schweigt
Nächster ArtikelNPL-Börse: Forderungen Kaufen und verkaufen-Liquidität-Prozesskostenübernahme

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein