Start Allgemein Ukraine-Friedensgipfel in der Schweiz: Vertreter von über 90 Staaten beraten über Friedensprozess

Ukraine-Friedensgipfel in der Schweiz: Vertreter von über 90 Staaten beraten über Friedensprozess

52
HazarMan (CC0), Pixabay

Nach dem G7-Gipfel in Italien wollen Vertreter von 92 Staaten in der Schweiz über erste Schritte eines Friedensprozesses in der Ukraine beraten. Bundeskanzler Scholz reist direkt aus dem süditalienischen Apulien an, aus den USA kommt Vizepräsidentin Harris, und für die Ukraine nimmt Präsident Selenskyj teil.

Die Delegationen werden in einem Luxushotel hoch über dem Vierwaldstättersee bei Luzern zusammentreffen. Zu den zentralen Themen der Gespräche gehören der Getreideexport aus der Ukraine, die Sicherheit des von Russland besetzten Atomkraftwerks Saporischschja, ein klares Nein zum Einsatz von Atomwaffen und humanitäre Fragen wie der Gefangenenaustausch.

An der zweitägigen Konferenz, die auf Initiative der Ukraine stattfindet, nehmen 57 Länder auf Ebene der Staats- und Regierungschefs teil. Damit ist es einer der größten Gipfel dieses Jahres. Obwohl die Hoffnung auf konkrete Ergebnisse begrenzt ist, gilt das Treffen als ein wichtiges Zeichen der internationalen Solidarität mit der Ukraine.

Die Konferenz zielt darauf ab, den globalen Zusammenhalt zu stärken und die Grundlage für zukünftige Friedensverhandlungen zu schaffen. Experten sehen darin einen bedeutenden Schritt, um den Dialog fortzusetzen und gemeinsame Lösungen für die drängenden Probleme der Region zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein