Start Allgemein Wiederaufbaukonferenz

Wiederaufbaukonferenz

29
difisher (CC0), Pixabay

Heute beginnt in Berlin eine Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine. An dem Treffen nehmen etwa 2.000 Teilnehmer aus über 60 Ländern teil, darunter Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und internationalen Organisationen. Ziel der Konferenz ist es, die verschiedenen Akteure miteinander zu vernetzen und den Wiederaufbau der Ukraine strategisch zu planen. Es wird jedoch kein Geld für den Wiederaufbau gesammelt.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj wird persönlich an der Konferenz teilnehmen. Am Nachmittag ist eine Rede von ihm im Bundestag vorgesehen. Neben Selenskyjs Rede sind mehrere Podiumsdiskussionen und Workshops geplant, die sich mit den Herausforderungen und Prioritäten des Wiederaufbaus befassen. Experten werden über Infrastruktur, wirtschaftliche Stabilisierung, humanitäre Hilfe und die Stärkung der ukrainischen Demokratie diskutieren.

Die Konferenz soll auch dazu dienen, internationale Partnerschaften zu stärken und langfristige Unterstützungsmechanismen für die Ukraine zu etablieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein