Start Allgemein Die fragwürdigen Ideen der Grünen – Wärmepumpenförderung

Die fragwürdigen Ideen der Grünen – Wärmepumpenförderung

317
ri (CC0), Pixabay

Unglaublich, wenn man das liest. Die Grünen wollen die Anschaffung von Wärmepumpen fördern. Dabei sollten die Grünen doch wissen, dass maximal 50 % der Häuser in Deutschland überhaupt für den Einbau einer Wärmepumpe auf Grund ihres Bauzustandes geeignet sind. Da wirft man dann Geld zum Fenster hinaus, erinnert dann an die Werbung mit Boris Becker.

Wäre es nicht klüger, die energetische Sanierung der alten Häuser mit finanziellen Mitteln zu fördern, so dass dann der Einbau einer Wärmepumpe auch wirklich Sinn macht. Darüber sollte man sich dann einmal bei den Grünen bitte Gedanken machen. Ähnlich der Denkmalschutzsanierung könnte man hier ein Fördermodell aufbauen. Möglicherweise eine Kombination von steuerlichen Vorteilen und finanziellen Zuschüssen.

Vorheriger ArtikelIm Westen nichts Neues
Nächster ArtikelFE expert advice wäre das nicht der bessere Name anstatt FE Promotion (Förderung) GmbH?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein