Start Allgemein Covid News

Covid News

148
Alexey_Hulsov (CC0), Pixabay

Die Niederlande beenden nach fast vier Wochen und unter starkem Druck von Unternehmern den strengen CoV-Lockdown. Aber strenge Maßnahmen bleiben. Geschäfte, Friseure und Sportclubs sowie Hochschulen dürfen ab morgen wieder öffnen. Das kündigte Premier Mark Rutte heute Abend in Den Haag an. Geschlossen aber bleiben weiter Gaststätten, Museen, Theater und Kinos. Gastwirte und der Kultursektor sind empört.

Angesichts dramatisch steigender Infektionszahlen könnten nicht mehr Sektoren zugleich geöffnet werden, sagte Rutte. „Alles zugleich geht nicht, das Risiko ist zu groß.“ Ende des Monats werde es möglicherweise neue Lockerungen geben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der britische Premier Boris Johnson gerät im Gartenparty-Skandal immer tiefer in die Krise. Nun musste Downing Street 10 zugeben, dass am Vorabend der Beerdigung von Prinz Philip, der letztes Frühjahr verstarb, ebenfalls Lockdown-Partys am Amtssitz von Johnson stattfanden. Der schwer angeschlagene Premier sah sich zu einer Entschuldigung bei der Queen genötigt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die schwedische Regierungschefin Magdalena Andersson ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte ihr Sprecher Johan Ekström heute mit. Andersson befolge die medizinischen Ratschläge und setze ihre Arbeit von zu Hause aus fort. Andersson gehe es „den Umständen entsprechend“ gut, sagte Ekström. Die CoV-Infektion sei durch einen Schnelltest festgestellt worden.

Am Mittwoch hatte eine Versammlung der schwedischen Parteichefs stattgefunden. Danach waren auch der Kovorsitzende der Grünen, Per Bolund, und die Vorsitzende der Zentrumspartei, Annie Lööf, positiv auf das Coronavirus getestet worden und begaben sich in Isolation.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weil ihre Empfehlungen in der CoV-Krise von der polnischen Regierung nicht ausreichend berücksichtigt worden seien, ist ein Großteil der Regierungsberaterinnen und -berater für die Pandemie zurückgetreten. 13 der insgesamt 17 Mitglieder des CoV-Beratungsausschusses erklärten heute aufgrund des „mangelnden Einflusses“ ihrer Empfehlungen auf die Regierung ihren Rücktritt.

Die Fachleute warfen Warschau vor, „zunehmend das Verhalten von Teilen der Gesellschaft zu tolerieren, welche die von Covid-19 ausgehende Bedrohung und die Bedeutung der Impfung zur Bekämpfung der Pandemie leugnen“. Auch Regierungsmitglieder hätten die Risiken einer CoV-Infektion geleugnet.

Vorheriger ArtikelDr. Sabine Reimer
Nächster ArtikelTageszahlen RKI

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein