Start Finanzen Anlegerschutz Sparpiloten.ch – Erste Strafanzeigen!

Sparpiloten.ch – Erste Strafanzeigen!

339
Alexas_Fotos / Pixabay

Auf unsere Artikel zu dem Unternehmen und der Seite haben sich geschädigte Verbraucher bei uns gemeldet, die teilweise auch schon Strafanzeige bei der Polizei erstattet haben. Das ist natürlich immer der erste Schritt, um das Geld eventuell zurückzuerhalten. Einige der Anleger sollen sich unseren Informationen nach mittlerweile zusammengetan und einen angesehenen und erfolgreichen Wiener Wirtschaftsdetektiv beauftragt haben.

Dieser hat wohl schon ermittelt, dass die Gespräche von der Türkei aus geführt werden. Hierzu hatte ein Testanleger das Unternehmen kontaktiert. Die geführten Gespräche habe man auf Band aufgenommen und sich im Anschluss mit den türkischen Behörden in Verbindung gesetzt.

Diese wollen nun wohl gemeinsam mit der Detektei in der Türkei gegen die Verantwortlichen vorgehen und so zumindest das weitere Arbeiten unmöglich machen. Dass die Türkei, sobald sie von solchen Dingen erfährt und konkrete Ansatzpunkte hat, dann auch reagiert, zeigte eine Sendung von RTL vor ungefähr vier Wochen.

Auch die Schweizer Finanzmarktaufsicht soll mittlerweile Ermittlungen gegen das Unternehmen aufgenommen haben. Dass Anleger aber eine Chance haben, ihr Geld bzw. wenigsten ein Teil wiederzubekommen, bezweifeln wir allerdings.

Hinweis (4.5.2020): Beachten Sie bitte auch die neueren Artikel auf unserer Seite zu dem Thema.

30 KOMMENTARE

  1. Auch ich bin ein Geschädigter der Sparpiloten.
    Wie kann man mit ebenfalls Geschädigten in Kontakt treten.
    Wie kommt man an die Wirtschaftsdetektei in Wien heran?

    • Ich bin auch Geschädigter mit hoher Summe.
      Wie bekomme ich Kontakt zu der Detektei und anderen Geschädigten?

    • Danke für die Antwort, ich habe diese Rechtsanwaltskanzlei schon angeschrieben, aber natürlich möchte auch ich schlechtem Geld kein gutes “hinterherwerfen”. Ich warte erst mal die Antwort des Rechtsanwaltes ab.
      Was mir in diesem Forum auffällt: Die Kommentare von Peter K. und von funky, Andreas F. , haben stellenweise den gleichen Wortlaut – das kommt mir komisch vor.

    • Bl
      in auch ein Betrogener. Habe Anzeige bei der Polizei erstattet. Wünschte mir einen Zusammenschluß der Betrogenen, um größeren Druck zu erreichen. Vielleicht kann die Verbraucherschutzorganisation mit dem Austausch der Email-Adressen helfen.

    • Ich habe über die Sparpiloten Festgeld “in Portugal angelegt” leider erst danach den Betrug bemerkt und den Telefonkontakt aufrecht erhalten. Ein Betrüger “Herr Sommer” sagte mir versehentlich er sei in Zürich. Obwohl ich bereits am 6.3. Anzeige erstattet habe konnte ich bis heute keine Mithilfe der Schweizer Polizei erwirken, um die Nummer zu überprüfen. Die ELEKTRONIK SERVICE AG wird wohl unwissentlich benutzt.
      Wer hat weitere Hinweise ?

      • Wie weiter oben schon beschrieben, bin auch ich eine Geschädigte. Auch ich kenne Herrn Sommer u..a.. An einer Sammelklage, mit wenig Aussicht auf Erfolg, bin auch ich interessiert.

        • Hallo Frau Bangemann,
          wissen Sie schon etwas Neues? Wird es eine Sammelklage geben und wenn ja, wie und wo geht das vor sich?
          Würde mich über Antwort von Ihnen freuen.
          Mfg – Änne

  2. Die ‘Konstruktion’ dieser Fima kam mir verdächtig vor, allerdings erst nachdem ich einen
    Betrag ‘angelegt’ habe. Danach erfolgte regelrechter Telefonterror, damit ich höhere Beträge ,
    zu unrealistischen Zinsen, anlegen soll. Nachdem ich dies kategorisch ablehnte, brach der
    Kontakt ab.
    Wer hat, und wo, Strafanzeige erstattet?

  3. Ich bin denen ebenso auf dem Leim gegangen und habe einen sechsstelligen Betrag gespendet.
    Die Kripo machte mir gar keine Hoffnung, dass die Kerle gefasst werden, geschweige ich von meiner Kohle jemals wieder etwas sehen werde.
    Die Internetseite sparpiloten.ch funktioniert immer noch, ebenso der Zugang zu meiner persönlichen Seite bei denen. Wenn das so einfach geht und man diese Spuren gar nicht verwischen muß, weil ja eh niemand nachforscht, bzw. Nachforschungen keinen Erfolg bringen,
    Vielleicht sollte ich die Branche wechseln.

  4. Andreas F.
    Ich bin denen ebenso auf dem Leim gegangen und habe einen sechsstelligen Betrag gespendet.
    Die Kripo machte mir gar keine Hoffnung, dass die Kerle gefasst werden, geschweige ich von meiner Kohle jemals wieder etwas sehen werde. 40 Jahre sparen für andere – Super – Was sind das für Menschen, Ich habe Krebs und hätte das Geld gut für die Behandlung gebrauchen können. ( Das ist Mord )
    Die Internetseite sparpiloten.ch funktioniert immer noch!
    Bei Doppel klick in der oberen blauen Leiste – kommt die Webseite Gratis erstellen.
    Nicht mal für das Seitenportal muss der Betrüger was zahlen.
    Wenn das so einfach geht und man diese Spuren gar nicht verwischen muss, weil ja eh niemand nachforscht, bzw. Nachforschungen keinen Erfolg bringen,
    Die Banken wollen anscheinend von den angegebenen Konten nichts wissen, fragt sich wohl was die für eine Buchhaltung haben.
    So telefonierte Herr X von Sparpiloten am Schluss über verschiedene Nummern +44 7440…… / +49 4103….. / +31 6 140…../ +31 6 515……. innerhalb ein bar Minuten mit mir – Sind wohl Wert Nummern ohne Registrierung ! – Rechtsanwalt und Strafanzeige lauft
    Wie kann man mit ebenfalls Geschädigten in Kontakt treten.
    Wie kommt man an die Wirtschaftsdetektei in Wien heran?
    Bei Abbuchung gibt es ein Überweisungsrückbuchung Zeitraum
    Nur die Banken bleiben ohne Reaktion.

  5. E. Dietz
    Auch ich habe viel Geld in sparpiloten investiert. Deren Homepage existiert nicht mehr.
    Ich werde Strafanzeige erstatten.Auch einen Anwalt der darauf spezialisiert ist werde ich einschalten. Mehr Möglichkeiten hat man glaube ich nicht.

  6. Nachdem sich nun schon 11 “Opfer” hier gemeldet haben, möchte auch ich mitteilen, dass ich den Sparpiloten – trotz anfänglicher Zweifel, die ich nicht völlig ablegen konnte – letztlich vertraut und ebenfalls eine größere Summe investiert habe.
    Nun ist die Sorge wie sicher bei allen groß, und ich hätte die Frage, was sich zwischenzeitlich getan hat; kam es zu einer Sammlung der Interessen, was eventuell zu einer Sammelklage führen kann?
    Strafanzeige bei der Kripo habe ich heute gemacht (online), wurde aber gleich auf längere Wartezeiten verwiesen. Allerdings werden wir dadurch sicher unser Geld nicht wieder bekommen.
    Wäre schön, wenn sich andere Betroffene, die mit Ihrem Vorgehen vielleicht schon weiter sind und Tipps geben können, bei mir melden könnten bzw. dies hier im Forum veröffentlichen.
    Danke im Voraus! Mfg – Änne

    • Rechtsanwaltskanzlei : Online –
      Aigner Lehner Zuschin + Partner vertreten Geschädigte der Betrugsmasche von Sparpiloten –
      Sollten auch Sie vom „Sparpiloten“-Betrug betroffen sein, laden Sie uns zu einem unverbindlichen Erstgespräch ein. Die Bündelung der Interessen geschädigter Anleger garantierte ein effizientes Vorgehen im Sinne der Mandanten.
      Hoffnungsvoll
      Funky

  7. Schauen Sie mal unter Anwalt.de, RA Bellmann, Heidelberg, da sollen sich angeblich schon einige Betroffene zur Sammelklage gemeldet haben. Mal sehen, was der vorschlägt. Ich will auf keinen Fall gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen. Die Polizei sagt, dass der Schaden von Hunderten in die Millionen geht.

    • Hallo Frau Bangemann, haben Sie den RA Bellmann beauftragt? Ich hatte auch Kontakt mit ihm, bin aber noch am Überlegen, ob ich das Mandat erteile; ist ja nicht ganz billig. Vielleicht könnte man sich mal außerhalb dieses Forums verständigen, was meinen Sie? Mfg – Änne

  8. Ich habe bereits am 05.03.20 Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen gestellt.
    Leider ist noch unklar, ob St.Gallen oder die Staatsanwaltschaft Zug dafür zuständig ist.
    Offensichtlich sind die “Sparpiloten” eine Betrugsmasche.

    • Hallo Günter, haben Sie bezüglich der Strafanzeigen schon was gehört? Mir sagte man, man muss es bei der für den Wohnort zuständigen Staatsanwaltschaft einreichen. Mfg – Änne

  9. Hat schon jemand ein Geld von den Konten zurückgeholt.
    Siehe login über die Webseite der sparpiloten. z.B Tagesgeld.
    Wenn ja wie geht das eigentlich.
    Bitte um kurze info wenn das jemand schon gemacht hat.

  10. Was heißt denn “Geld zurückgeholt”????
    Die Homepage der “Sparpiloten” wurde abgeschaltet; Null Kontakt.
    Wenn das so einfach wäre, müßten wir hier nicht diskutieren.

    • Laut Banken Vorschriften sind Rück Überweisungen von Abgebuchten Beträgen innerhalb 4 Wochen und bei Überweisung 2 Tage möglich, nur die Bank sagt, das sie davon nichts wissen.
      Wenn das Geld von dem Konto gleich wieder weggebucht wird, ist auch kein Geld mehr vorhanden zum Rückbuchen.
      Wo das Geld hin ist, – wird von den Banken verschwiegen.
      Bei großen Beträgen sollte auch bei der Eigenen Bank das Sicherheitssystem anspringen und zumindest ein telefonische Rücksprache gehalten werden.
      Der Betrüger hat ja auch bei den telefonischen Gesprächen die Rück Überweisung Möglichkeit mehrmals angesprochen. Glaube fast, das ein Hintergedanke bei dem Betrüger war, das er eher die Banken nicht die Anleger schädigen wolle.
      Jedoch sitzen die Banken am längeren Hebel und haben mehrere Rechtsanwälte auf Ihrer Seite.

      Kontakte betreffend der Ermittlung Sammelklagen Rechtsanwälte usw. fehlen mir leider immer noch.
      LG
      Funky

  11. Ich bin auch noch am überlegen, Änne, zumal auch die hiesige Polizei Strafanzeige stellt und das ganz umsonst.
    MfG
    B.Bangemann

    • Ja, Frau Bangemann, ich habe auch bei der Kripo Strafanzeige gestellt und von dort einen ziemlichen umfangreichen Anhörungsbogen erhalten, den ich jetzt ausgefüllt habe. Ich hatte auch telefonischen Kontakt mit der Kripo. Klar, dort kostet es nichts, zumindest die Strafanzeige selbst als auch die Ermittlungen. Letztlich landet der Vorgang auch bei der Staatsanwaltschaft, wohin auch die Anwälte – egal welche – die Unterlagen schicken werden.
      Ich habe mich entschieden, da ich nicht alles 2x machen will und auch die Kosten beim Anwalt mir zu hoch sind, die Strafanzeige bei der Kripo erst mal laufen zu lassen.
      Sollte es später (da müssten die Betrüger ja erst mal gefunden werden) zu zivilrechtlichen Ansprüchen kommen, kann man immer noch einen Anwalt nehmen. Mfg – Änne

  12. Ja – Die Liebe Kripo, –
    Ich habe das Gefühl, das sich in den Ermittlungen nicht viel tut.
    -Warum auch, Die Beamten haben ja nichts davon, Ihren Lohne bekommen Sie ja ohnehin von uns Steuerzahlern.
    1. Was über die Sparpiloten -Webseite – mobirise.com gelaufen ist müsste doch zu verfolgen sein.
    2. E-Mail Nachrichtenquellen und Telefonnummern Verfolgung ( Ortung ) und
    3. Die betroffenen Bankkonten und deren Bewegungen, sowie die Kamera Überwachung der Banken bei Barabhebungen, (Strohmänner) gibt es anscheinend nur im Filmen.
    Information der momentanen Ermittlungen bekommt man natürlich nicht.
    Auch mit den Rechtsschutzversicherungen braucht man eine zusätzliche Versicherung Rechtsanwälte streiten sich dann noch um die Deckung.
    Aso, ich bin noch immer Lockdown !
    Hoffnung stirbt zu letzt !
    Mfg Funky

  13. bin auch betroffen. Habe bei meiner Bank eine Rückbelastungsantrag gestellt und Strafanzeige bei der Kripo.
    Bin an einer Sammelklage interessiert.
    Wie können Interessierte mit einander Kontakt aufnehmen. ?!
    Für jedeMeldung im voraus danke
    mfG
    Peter Malik

  14. ich bin leider auch auf diese Betrüger hereingefallen. Kann mir jemand mitteilen ob und wo es eine Sammelklage gibt bei der man sich mit anschließen kann

  15. Hallo Wilhelm,
    ich habe mich für die Kanzlei Mattil in München entschieden. Nicht nur, dass mir
    die Kanzlei als korrekt empfohlen wurde,
    sie haben in St. Gallen eine erfahrene
    Kooperationskanzlei. Da die hiesige ( ham-
    burgische) Ermittlungsstelle scheinbar
    nichts unternimmt, habe ich Vollmacht
    zum Erstellen einer Strafanzeige erteilt.
    Da die Kanzlei bereits Geschädigte ver-
    tritt, erhoffe ich mir, dass die Kanzlei bei
    an der aussichtsreichsten Stelle Straf-
    Anzeige erstattet. Im Übrigen hatte ich
    bei den anderen Kanzleien den Eindruck,
    dass es um Klientenfishing geht. Und
    jetzt gilt das Prinip ” die Hoffnung stirbt
    zuletzt”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here