Start Verbraucherschutz Florian Gölz und die Deutsche Vermögensberatung

Florian Gölz und die Deutsche Vermögensberatung

546

Nachdem die BaFin dem Vermögensberater Florian Gölz aus Wiernsheim auferlegt hatte, sein ohne Erlaubnis betriebenes Einlagengeschäft unverzüglich abzuwickeln, haben wir einmal die mit ihm in Verbindung stehende Deutsche Vermögensberatung AG kontaktiert. Wir wollten wissen, welche Konsequenzen solch eine Verfügung für einen DVAG-Mitarbeiter hat.

Auf unsere Presseanfrage bekamen wir dann eine knappe, aber eindeutige Antwort:

„Sehr geehrter Herr Bremer,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Das Verhalten von Herrn Gölz ist zu verurteilen und wird von der DVAG nicht akzeptiert. Herrn Gölz wurde bereits gekündigt,

mit freundlichen Grüßen“

Nun, als dieser Artikel vor etwa zwei Stunden auf unserem Schwesterportal diebewertung.de erschien, war Herr Gölz auf den Seiten der DVAG noch zu finden. Mittlerweile führt der Google-Link ins Leere… Eventuell hat man da auf unsere Kritik reagiert?

Vorheriger ArtikelExporo-Projekt „Saale-Panorama“ der Wohninvest Unternehmensgruppe
Nächster ArtikelGußwerke Leipzig GmbH – Jetzt auch Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein