Start Politik International Bußgeldverfahren gegen Intel geht in die nächste Runde

Bußgeldverfahren gegen Intel geht in die nächste Runde

160

Im Fall des milliardenschweren Bußgeldes gegen das Chipunternehmen Intel hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass der Fall neu aufgerollt werden müsse. 2009 war Intel zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden, weil das Unternehmen Computerhersteller mit Rabatten zum Kauf ihrer Prozessoren animiert hatte. Zudem hat Intel Zahlungen an Media-Saturn mit der Bedingung verknüpft, nur Computer mit Intel-Prozessoren zu vertreiben.

Vorheriger ArtikelGroßteil der Erwerbstätigen arbeitet mehr als regulär
Nächster ArtikelTrump kann US-Notenbank nach seinem Wunsch umbauen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein