Start Politik Deutschland Vorgezogene Wahl in Niedersachsen

Vorgezogene Wahl in Niedersachsen

299

Auf einer Sondersitzung des Landesparlaments in Hannover haben alle Fraktionen für eine vorgezogene Wahl plädiert, die am 15. Oktober stattfinden soll. Zuvor ist noch die Auflösung des Landtages notwendig, über die die Abgeordneten am 21. August abstimmen wollen.

Verantwortlich für die vorgezogene Wahl ist der Wechsel der Abgeordneten Elke Twesten von den Grünen zur CDU, so dass die rot-grüne Koalition von Ministerpräsident Stephan Weil ihre Ein-Stimmen-Mehrheit verlor. Unterdessen hält die Kritik an Twestens Wechsel unvermindert an, ebenso die Vorwürfe gegen Weil bezüglich der VW-Dieselaffäre.

Vorheriger ArtikelBergfürst-Beratung?
Nächster ArtikelWieder ein Onlineshop-Betrugsfall?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein