Start Allgemein Rodos BioTarget GmbH – Unsicheres Crowdfunding?

Rodos BioTarget GmbH – Unsicheres Crowdfunding?

257

Die Rodos BioTarget GmbH möchte über Crowdinvesting 1.250.000 Euro einnehmen, die sie für die Entwicklung neuer Medizinpräparate benötigt. Ob sie damit erfolgreich sein werden, können wir natürlich nicht vorhersagen. Sollte der Erfolg ausbleiben, könnten die Investoren natürlich ihr Geld verlieren…

Die im öffentlich zugänglichen Register veröffentlichte Aufgabe des Unternehmens liegt in der „Forschung und Entwicklung sowie die Verwertung der Forschungs- und Entwicklungsergebnisse auf dem Gebiet der Biomedizin, insbesondere von Transportmitteln für Arzneimittel und von Arzneimitteln vorwiegend für Infektionskrankheiten und Krebserkrankungen, jedoch keine genehmigungspflichtige Tätigkeit nach dem Arzneimittelgesetz. Beteiligung an anderen Unternehmen gleicher oder ähnlicher Art.“

In der aktuellen Projektbeschreibung heißt es: „Rodos Biotarget hat sich in den vergangenen Jahren eine führende Position auf dem Gebiet des gezielten Wirkstofftransports erarbeitet, mit der Absicht dringende medizinische Bedarfe noch besser als bisher befriedigen zu können. Neben hohem ethischem Wert verspricht dies gleichzeitig eine attraktive Unternehmensentwicklung. Mit der Unterstützung der Crowd will Rodos Biotarget nun die klinische Umsetzung erfolgreich starten und gestalten – gemeinsam können so viele Herausforderungen der heutigen Medizin angegangen werden.“

Bisher scheint man aber, geht man nach der letzten im Unternehmensregister hinterlegten Bilanz, noch nicht gewinnbringend zu arbeiten, denn die Verluste gegenüber dem Vorjahr sind 2015 weiter gestiegen.

Vorheriger ArtikelAnstieg bei Aquakulturprodukten 2016
Nächster ArtikelEasyjet verlässt Hamburg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein