Start Allgemein Fondshaus Frankfurt/Uwe Steffen und Thomas Vogel und NPL Select?

Fondshaus Frankfurt/Uwe Steffen und Thomas Vogel und NPL Select?

78

Thomas Vogel hat eine Internetseite unter der Domain www.npl-select.de . Prima, da kann man wenigstens mal was lesen zum Thema NPL-denkt man. Uns,als NPL Kenner für die wir uns halten,schütteln dann auch bei so manchen Aussagen den Kopf.Zunächst einmal finden wir auf der Seite den Hinweis zur Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing. Prima, aber die Aussagen dazu können wir nicht bestätigen. Wir kennen viele Firmen die, auch ohne Mitglied in der BKS zu sein, von den Banken dann Forderungspakete verkauft bekommen.Mit solchen Aussagen wäre ich, lieber Herr Vogel sehr vorsichtig. Nicht das das Kartellamt das mal liest, um dann tätig zu werden-smile. das aber nur am Rande.

Auch finden wir zu dem Namen „Fondshaus Frankfurt“ sehr wenig im Internet. Vor einem Jahr hätten wir das noch dem Unternehmen S&K zugeordnet. Über diesen „Verdacht“ dürften beide Herren allerdings „erhaben“ sein.Hier gibt es gar keine Verbindung, auch wenn man sich die Vita von Thomas Vogel einmal anschaut. Thomas Vogel war bis zur Aufnahme seiner Tätigkeit bei NPL-Invest ja für das Unternehmen SHB Fonds in München als Vertriebsvorstand tätig. Anleger der Fonds scheinen derzeit ja viel Geld zu verlieren.

Was nun Herrn Steffen und Herrn Vogel zusammengebracht hat wissen wir nicht, aber das Produkt halten wir nicht für empfehlenswert. Ein Ratensparer mit 30 Euro im Monat kann keinem Anleger einen Nutzen bringen. Von dem Geld wird soviel an Kosten „aufgefressen“, das kein Anleger hier auf eine wirklich gute Kapitalbildung hoffen darf.Du kannst aus einer Erbse keinen Kilogoldbarren machen.

Vorheriger ArtikelGlück für Sony-Hacker
Nächster ArtikelAlternative Insekten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein