Start Allgemein Ecclestone:In Bayern LB Affäre verwickelt

Ecclestone:In Bayern LB Affäre verwickelt

103

Bayerns Landesbank hat nach Informationen der «Süddeutschen Zeitung» im Zuge des Verkaufs ihrer Formel-1-Anteile an einen Finanzinvestor insgesamt 67 Millionen US-Dollar an den Chef der Rennserie, Bernie Ecclestone, und an eine seiner Firmen gezahlt.

Dies gehe aus Akten der BayernLB hervor, die der Münchner Staatsanwaltschaft vorliegen. Die Behörde ermittelt wegen des Verdachts der Korruption beim Verkauf der Formel-1-Anteile der Staatsbank.

Vorheriger ArtikelTürkei:Militär räumt auf
Nächster ArtikelGriechenland:Wer sind wir denn?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein