Start Allgemein Spanien:Zahlen sind so gar nichts für Spanier

Spanien:Zahlen sind so gar nichts für Spanier

90

In Spanien leben eine Million Menschen weniger als in der offiziellen Einwohnerzahl angegeben.Vielleicht haben die die Deutschen Touristen nicht mitgezählt auf Mallorca.
Wie die Zeitung «El País» am Samstag berichtete, hat das Land rund 46 Millionen Einwohner. Die vom Nationalen Statistik-Institut (INE) erhobene Einwohnerzahl wird dagegen auf 47 Millionen beziffert. Beamte des Instituts führten die Differenz darauf zurück, dass in Spanien gemeldete Ausländer sich beim Verlassen des Landes in den Einwohnerämtern nicht abmeldeten. Ausserdem liessen die Kommunalbehörden sich bei der Meldung von Sterbefällen viel Zeit. Dies wurde darauf zurückgeführt, dass die Städte und Gemeinde ein Interesse daran hätten, ihre Einwohnerzahlen künstlich hochzuhalten.

Vorheriger ArtikelZeitarbeitbranche:Nicht Jammern-gute Arbeit auch gut bezahlen
Nächster ArtikelErfolg im Kampf gegen Doping

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein