Start Politik International Blue Origin schickt erneut sechs Weltraumtouristen ins All

Blue Origin schickt erneut sechs Weltraumtouristen ins All

50

Texas, USA: Jeff Bezos, Gründer von Amazon und der Raumfahrtfirma Blue Origin, hat erneut sechs Menschen für einen Kurztrip ins All geschickt. Dies war bereits der siebte bemannte Start des weitgehend automatisierten Raketensystems „New Shepard“, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Passagiere hoben heute Vormittag (Ortszeit) vom Westen des US-Bundesstaats Texas ab. Während des aufregenden Fluges trennte sich die Kapsel von der Rakete und erreichte zeitweise eine Höhe von rund 100 Kilometern über der Erde, wo die Passagiere für kurze Zeit Schwerelosigkeit erleben konnten. Die Kapsel landete anschließend sicher mithilfe von Fallschirmen.

Internationale Crew an Bord

Dieses Mal bestand die Crew aus fünf Männern und einer Frau. Unter ihnen befanden sich der französische Unternehmer und Brauereibesitzer Sylvain Chiron (52) und der 90-jährige Amerikaner Ed Dwight. Besonders bemerkenswert ist Ed Dwight, der in den 1960er Jahren als erster Afroamerikaner eine Astronautenausbildung bei der Air Force durchlief, aber letztlich nicht für Weltraumflüge der NASA ausgewählt wurde.

Ein weiterer Schritt in der Weltraumtourismus-Revolution

Mit dieser erfolgreichen Mission setzt Blue Origin seine Bemühungen fort, den Weltraumtourismus zu revolutionieren. Der heutige Start knüpft an die letzte bemannte Mission des Unternehmens im August 2022 an, bei der ebenfalls sechs Weltraumtouristen ins All befördert wurden. Jeff Bezos selbst hatte im Juli 2021 an Bord des ersten bemannten Flugs von „New Shepard“ teilgenommen.

Erlebnis der Schwerelosigkeit

Die Passagiere genossen während des kurzen Aufenthalts im All die atemberaubende Aussicht und das einzigartige Erlebnis der Schwerelosigkeit. Solche Flüge bieten eine neue Möglichkeit, den Weltraum zu erleben und bringen uns einen Schritt näher an eine Zukunft, in der Weltraumreisen für mehr Menschen zugänglich sein könnten.

Blue Origin hat sich mit seinen wiederverwendbaren Raketen und der kontinuierlichen Verbesserung seiner Technologie einen festen Platz in der Raumfahrtindustrie gesichert. Diese Mission unterstreicht das Engagement des Unternehmens, den Traum von Weltraumreisen Wirklichkeit werden zu lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein