Start Allgemein Prüfung

Prüfung

51
SatyaPrem (CC0), Pixabay

Die Bundesregierung prüft derzeit verschiedene Optionen bezüglich der Beteiligungen von Rosneft in Deutschland, insbesondere mit Blick auf die Mehrheitseigentümerschaft der brandenburgischen Ölraffinerie PCK. Neben der möglichen Enteignung von Rosneft Deutschland werden auch alternative Lösungswege in Betracht gezogen. Einem Bericht des „Handelsblatts“ zufolge existieren im Bundeskanzleramt sowie im Bundesfinanzministerium Bedenken gegen eine Enteignung. Diese Bedenken gründen sich vor allem auf die Befürchtung, dass eine solche Maßnahme zu russischen Vergeltungsaktionen gegen deutsche Unternehmen in Russland führen könnte, sowie auf die Erwartung hoher Entschädigungsforderungen. Die Situation wird durch die komplexe geopolitische Lage und die Notwendigkeit einer sicheren Energieversorgung in Deutschland weiter verkompliziert. Die Regierung steht somit vor der Herausforderung, eine Lösung zu finden, die sowohl die nationale Sicherheit als auch internationale Beziehungen berücksichtigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein