Start Allgemein Krebsreport 2023 warnt vor drastischem Anstieg der Krebserkrankungen in Österreich

Krebsreport 2023 warnt vor drastischem Anstieg der Krebserkrankungen in Österreich

45
905513 (CC0), Pixabay

Die jährliche Zahl der Krebserkrankungen in Österreich beläuft sich derzeit auf etwa 45.000, während rund 400.000 Menschen mit einer Krebsdiagnose leben. Der Krebsreport 2023 prognostiziert einen starken Anstieg der Neuerkrankungen bis 2030, auf möglicherweise 50.000 jährlich, mit etwa 460.000 Menschen, die mit der Diagnose leben. Besonders betroffen sind Prostatakrebs und Lungenkrebs bei Frauen. Das Bevölkerungswachstum, ein höherer Anteil älterer Menschen mit einem höheren Krebsrisiko und längere Überlebenszeiten mit Krebs stellen eine Herausforderung für das Gesundheitssystem dar. Die Österreichische Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (OeGHO) betont die Dringlichkeit von Maßnahmen, darunter die Einführung von „Cancer Nurses“ und mehr „digitale Onkologie“. Der Krebsreport hebt auch den Bedarf an Hospiz- und Palliativversorgung hervor, während die Krebshilfe auf die Auszahlung zugesagter Mittel an die Länder drängt. Weitere Forderungen sind die Aufnahme von „Psychoonkologie“ in die Regelfinanzierung und ein gesetzlicher Kündigungsschutz im Krankenstand für Krebspatienten.

Vorheriger ArtikelNGOs fordern Überprüfung der Glyphosat-Wiederzulassung
Nächster ArtikelInsolvenzeröffnungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein