Start Finanzen Anlegerschutz Wer ist eigentlich Max Degen?

Wer ist eigentlich Max Degen?

189

Max Degen, seit angeblich zehn Jahren einer der erfolgreichsten (und laut Internet unbekanntesten) Trader Deutschlands, bietet Webinars an, in denen ich lernen kann, wie ich mit wenig Einsatz und zeitlichem Aufwand schnell Geld an der Börse mache. Na fantastisch, das klingt wie geschaffen für mich! Ich bin faul und habe kaum Geld und deswegen mach ich da jetzt mit! Zudem bin ich beeindruckt, dass Herr Degen, dieser große Wohltäter, der ja selber viel Geld mit seinem System gemacht haben muss, mich an seinem profunden Wissen teilhaben lässt!

Also mal schnell den Namen in die Suchmaschine meiner Wahl eingegeben und – voilà – seine Seite gefunden. Auf dieser berichtet er, wie er als “ganz normaler Junge in einem normalen Elternhaus” aufgewachsen sei und nach der Schule “in der Touristik Branche gearbeitet” habe, die ihm jedoch wegen der Arbeitszeiten (“14 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche”) nicht zusagte. Der Arme war gefangen in seiner Welt, bis er zufällig auf eine Webseite stieß, die Werbung für Online-Trading machte: “Ich kaufte also diese geheimnisvolle Strategie zum schnellen Geld und überwies im selben Zuge 1.000 € auf mein Trading-Konto um diese zu vermehren.”

Leider verlor der Gute sein investiertes Geld schnell wieder, da er, jaja typischer Anfängerfehler, nicht “nach Beweisen, Referenzen oder irgendwas” anderes fragte, das die Wirkung dieser Strategie bestätigt hätte. Im Nachhinein habe er so erkennen müssen, dass ihm “dieser Anbieter nur irgendwelches allgemeines ‘Fach-bla-bla’ angedreht [habe] und keine klaren Anweisungen oder echtes Insider-Wissen – wie ich es gebraucht hätte.”

Angefixt von der Idee, leicht und schnell Geld zu verdienen, machte sich also unser guter Max auf die Suche nach einem neuen Mentor und, um die Sache abzukürzen, er fand einen, dem er vertraute und der Max die Geheimnisse des erfolgreichen Tradens anvertraute: “Nachdem der Profi mir erklärte, was Trading ist und mir sein Insider-Wissen vermittelt hatte, war ich von der Sache absolut überzeugt.” Und siehe da, von da an war Max in der Tat erfolgreich und vergrößerte stetig seinen Kontostand.

Und nun stellt er mir sein “Wissen in Form von Artikeln [und einem Einführungs-Webseminar] kostenfrei zur Verfügung”! Im Videokurs “Traumjob Trader” bietet er mir “eine solide Ausbildung zum eigenen Trading-Erfolg” an. Max, mein Held!

Und damit mir nicht dasselbe passiert wie ihm, sind sogar alle Meinungen und Erfahrungen seiner Klienten geprüft worden! (Ich nehme mal an von ihm höchstpersönlich, aber das ist nur meine Meinung.)

Vor lauter Freude schreibe ich hier schon einen halben Roman! Aber, ob Sie es glauben oder nicht, verehrter Leser, er ist noch nicht zu Ende: Denn ich machte mich, trotz der von ihm publizierten Erfahrungsberichte, selber noch einmal auf die Suche nach Informationen. Und nun stellen Sie sich vor: Der gute Max, der übrigens mit der Kommasetzung etwas auf dem Kriegsfuß steht, aber das nur am Rande, heißt wahrscheinlich gar nicht so! Laut Impressum ist für die Seite verantwortlich:

Tehl GmbH, Paulaner Palais, Klostergasse 5, 04109 Leipzig (Tel.: 0162 8870405), Geschäftsführer ist Franz Hartmann. Dem Unternehmensregister zufolge wurde die Gesellschaft 2016 gegründet; weitere Informationen wie eine Bilanz sind dort nicht hinterlegt. Gegenstand ist die “Entwicklung und Vermarktung von Coachingprodukten und Dienstleistungen”.

Herr “Degen” macht es mir also ebenfalls nicht einfach, seine Angaben zu überprüfen. Warum sollte ich dann auf sein Angebot eingehen und ihm vertrauen? Vor allem, da er auf Wertungen bei www.ausgezeichnet.org verweist, ein Portal, das in der Kritik steht, Geld für die Bereitstellung guter Kritiken zu nehmen, negative zu ignorieren und daher absolut unglaubwürdig sein dürfte!

Eventuell gibt es aber eine Überschneidung zu seinem geschilderten Lebenslauf, denn wenn man nach Herrn Hartmann sucht, findet man tatsächlich in Leipzig ein Reisebüro… 🙂 Dass die gleichnamige Gitarrenschule auch damit in Verbindung steht, bezweifeln wir allerdings…

Herr “Degen” soll übrigens noch eine andere Adresse haben: Max Degen, Gran Via Creu 44, 07180 Santa Ponca, Mallorca, ein Haus mit Meerblick. Leider war Google Street View nicht so hochauflösend, so dass ich das Klingelschild identifizieren konnte…

Nun, ich habe jedenfalls genügend meiner wertvollen Lebenszeit mit diesem Sachverhalt vergeudet. Wer an realistisch klingenden Beurteilungen interessiert ist, dem sei ein Klick auf diese Seite empfohlen. Ansonsten möchte ich mit einer üblichen Warnung abschließen: Kaum einer verschenkt sein Wissen und seine Erfahrung einfach so. Und wenn in einem kostenlosen Web-Seminar Werbung für kostenpflichtige Coachingpakete gemacht wird, die wenig Inhalte bieten, dann sollte man skeptisch sein und sich nicht darauf einlassen!

Hier die entsprechende Werbemail:

“Viele träumen vom großen Erfolg an der Börse, finanziell frei zu sein, reisen zu können und Zeit zu haben für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.
Doch ist das überhaupt möglich?
J A!
Sie können das jetzt in die R E A L I T Ä T umsetzen:
…Denn Max Degen – seit 10 Jahren einer der erfolgreichsten Trader Deutschlands – hält exklusiv für Sie ein Premium Webseminar, in dem er Ihnen zeigt wie Sie ohne Vorkenntnisse und mit einfachem Trading an der Börse Ihre finanzielle Freiheit erreichen können.
Und das kostenfrei für Sie!

Die Seminare von Max erfreuen sich nicht ohne Grund allergrößter Beliebtheit. Es wird einzig und allein um feinstes Trading know-how gehen und wie wir es in der Praxis nutzen können, um unsere finanzielle Freiheit zu erreichen.

Das dürfen Sie auf keinen Fall Verpassen. Sie benötigen keine Vorkenntnisse, nur wenige Minuten pro Tag und Sie können das von jedem Punkt der Welt aus umsetzen.
Wir freuen uns Sie im Webinar zu sehen 🙂

Schon 4.852 Teilnehmer waren dabei:
Markus Schmidt „Motivierend, hat meine Augen geöffnet!“
Petra Hahn „Super! besonders der Live Handel”
Gabriel Keller „Wow wie einfach Trading sein kann. Top!“
Lilly Bauer „Bestes Trading Seminar was ich je besucht habe“
Jens Hut „Jetzt weiß ich endlich wie ich starten kann…“
Robert Nolte „Einfach erklärt, hab alles mitgeschrieben.“
Simon Roth „Vielen Dank Max! Genau das brauchte ich.“”

11 KOMMENTARE

    • Wenn es den Herrn “Max Degen” aus Mallorca nicht gibt und die tollen Tradergeschäfte von der “Tehl-GmbH” aus Leipzig beworben und vertrieben werden, bei der ein “Hartmann” Geschäftsführer ist, kann er weder die Lügensprüche geklopft ubnd Schaum geschlagen haben. Das muss dann nur der Hartmann gewesen sein! – Noch was: Wenn Dieser Heini tatsächlch je mehr als 1600 € am Tag sicher mit seinen Spekukationen verdienen würde und daher reich wäre, hätte er es gar nicht nötig, von Fremden Geld dafür über das Internet mit Webinaren einzusammeln. Da er aber weder reich ist noch jeweil auch nur ca. 45.000 € im Monat verdient mit dem Trading, kann er ausschließlich von den Geldern der Geworbenen leben, die Hartmann alias Maxe Degen!

  1. Ja, dieser Max, das ist ein toller Hecht. Ich habe mir sein Webinar auch angehört. Wenn er bildlich nicht habhaft gemacht werden kann, aber an der Stimme wäre er einwandfrei zu erkennen. Das sollte man mal verfolgen. Dann hätte man diesen Sprücheklopfer/Marktschreier offenbart. Dann ist noch etwa Auffälliges: Bei der Bezahlung rückt dieser Zeitgenosse nicht mit seinen Banküberweisungsdaten heraus, sondern verlangt Paypal Bezahlung, um so nicht verfolgt werden zu können.. Dass die Bafin für solche Gauner interessiert, ist schon erstaunlich!?

  2. ein unerträglicher Sprücheklopfer, der sein Werbebusiness bestens versteht. Ansonsten: Versprechungen über Versprechnungen, es wird NICHTS geliefert, außer weitere Selbstlobhudeleien . Praktisch erfährt man NICHTS, es geht alles darum, am Ende ein sehr teures Webseminar zu verkaufen. Ich habe das einstündige kostenlose “Seminar” angehört, in dem es keinen substanziellen Inhalt gibt, sondern nur Eigenwerbung. Sehr ärgelich ! unbedingt Finger weg von diesem unseriösen Anbieter !

  3. Schade eigentlich – gerne hätte man doch ohne Arbeit viel Geld eingesackt, am liebsten noch automatisch mit einer tollen Handelssoftware, nur noch abends das Geld zählen wie Dagobert Duck und planen, wo der nächste Geldspeicher hin soll!

    Das Hauptargument gegen alle diese “Börsenbriefe”, “Dienste” und Ähnliches: Warum sollte jemand, der eine so gute Methode zum Geldverdienen gefunden hat, sich noch auf den Nebenkriegsschauplatz der “Wissensvermittlung” begeben und seine Zeit und mühsam gewonnene Freiheit mit den Fragen von Anfängern verplempern?

    Die wahrscheinlichste Antwort: Weil die Methode längst nicht so gut ist wie behauptet und der eigentliche Gewinn im Verkaufen dieser “Supertipps” besteht.

    Investorix

  4. Der Herr hat jetzt auch noch eine Londoner Adresse!
    Vorgestern hat er für eine neue 1-jährige Mitgliedschaft geworben “Nur 49 Plätze sind frei. Du kannst am Sonntag ab 19 Uhr die Mitgliedschaft für 397 EUR kaufen”.
    Heute am Sonntag sind zwischen 19 und 19:10 Uhr mindestens 50 Namen auf der Internetseite eingeblendet, die die Mitgliedschaft gekauft haben sollen, die freien Plätze stehen aber immer noch auf 47 ?!?
    Vorsicht: er wirbt damit, dass, wenn unter dem Strich in einem Jahr keine Gewinne erwirtschaftet werden (sind 100 EUR im Jahr ein Gewinn?) , wird das Geld zurückgezahlt. Gleichzeitig soll man aber bei Vertragsabschluss unterschreiben, dass man auf das Widerspruchsrecht verzichtet. Was stimmt denn nun?
    Ein Trader

  5. Ein Geprellter,
    Ja ich war naiv genug und bin reich genug mir den Scherz
    Vom gutmütigen Max mal genauer unter die lupe zu nehmen.
    Meine Erfahrungen:
    1. Der Zeitaufwand mit seinen Methoden Geld zu verdienen ist
    sehr gross; es kann passieren, dass man mehrere Tage nicht ein
    passendes Einstiegssignal findet.
    2. Hat man mit viel Mühe dennoch ein Einstiegssignal gefunden,
    stellt man fest, dass die Wahrscheinlichkeit Erfolgreich zu sein
    eher niedriger ist, als hätte man nach eigenem Verstand
    gehandelt. Will heissen: Ich konnte nur Sehr bescheidene
    Gewinne erziehlen, wenn ich schnell und nach eigenem
    Sachverstand gehandelt habe.
    3. Deshalb mein Fazit: Finger weg von Max Degen. Wenn man vom
    Gegenteil der dort gemachten Sprüche ausgeht liegt man
    richtig. Erfolgreicher Börsenhandel ist meiner Erfahrung nach
    nur mir leistungsfähiger Technik möglich! Oft sind auch
    Nachrichten nötig, die den Normalsterblichen erst viel zu spät
    oder gar nicht erreichen. Alles andere ist unseriös.

    Viele Grüsse
    Euer AntiMax

  6. ich habe mir mal das Webinar “reingezogen” – kaum zu fassen, was diese Person von sich gibt und wie viel Pusher, die augenscheinlich an dem Seminar teilnehmen – WARUM überhaupt, wenn Sie doch schon SOLANGE erfolgreich dabei sind – zum Kauf animieren.
    Der Mann rsidiert in Lodnon, bietet augenscheinlich KEINEN Demo-Account an, über das dann SEIN doch so erfolgreiches System ausgiebig getestet werden kann.
    Zu bedauern ist der, der WIRKLICH auch nur einen Euro in diese Sache investiert.
    Schon der Spruch – OHNE Geld – ist in diesem Zusammenhang köstlich.

  7. Ich habe mir ausgehend davon, dass es ein Betrüger ist, eine Stunde Zeit stehlen lassen. Ich habe selten so eine schlechte Werbeverkaufsveranstaltung gesehen. Von Beginn an hat man den Bauernfang gerochen. Die eigentliche Kunst besteht darin, solange zu reden und nichts zu sagen.
    Man kann in einen “Chat” hineinschreiben, was man will. Es wird nicht reagiert. Also ist es kein Webinar, sondern ein fertiges Video. Ich hab sogar reingeschrieben, dass er ein Betrüger ist – keine Reaktion. Nach dem Webinar bekam ich – trotz meiner Beschimpfungen in dem Chat – das hier:
    Hallo Otto,

    klasse! Ich freue mich sehr, dass du bei diesem besonderen Webseminar dabei warst.

    Hat mit der Technik alles geklappt?

    Das Feedback der Teilnehmer ist einfach großartig!

    Jedoch…

    Das war nur die Spitze des Eisbergs.

    Deshalb kannst du jetzt zum einmaligen Sonderpreis – der nur noch heute gilt – bei Traumjob Trader dabei sein:

    Klicke hier, um dein Paket zu wählen und dir schnell einen Zugang zu sichern!

  8. Ich habe Kurs eins und zwei gebucht. Ich muss heute sagen, es war vielleicht zu teuer für 397 Euro. Aber als kompletter Neuling war es interessant. Er, wahrscheinlich wirklich ein Bot, gibt einen guten Einblick und Überblick. Über Strategien und Signale. Man kriegt sie wahrscheinlich auch irgendwie umsonst, aber ich muss heute sagen, nach mittlerweile erfolgreichem Trading, weil ich dadurch eigene Strategien entwickeln konnte, es ist ein Einstieg.
    Fakt ist: Vergiss alles, was etwas verspricht. Insofern war das ein Basisinvestment, was mir den Weg aufgezeigt hat. Auch Bücher kosten. Ich bin nicht böse auf ihn. Warum auch? Das war ein Einstieg in eine faszinierende Welt, an der ich bis heute Freude habe. Heute würde ich keinen Cent mehr an irgendjemand zahlen.
    Aber man fängt ja klein an…;-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here