„Cube Office 574“-Immobiliencrowdfunding in Leverkusen mit Nachrangdarlehen

Auf der Immobiliencrowdfunding-Plattform zinsbaustein.de findet sich aktuell das Projekt „Cube Offices 574“ in Leverkusen-Opladen. Projektentwickler ist die Cube Real Estate GmbH, Darlehensnehmerin die Objektgesellschaft Cube Asset IV GmbH & Co. KG. Von dem Gesamtinvestitionsvolumen von 7,64 Mio. € sollen 0,365 Mio. € von der Projektgesellschaft als Eigenmittel eingebracht und 1,275 Mio. als Nachrangdarlehen vermittels Crowdfunding finanziert werden.

Während zu der Objektgesellschaft Asset IV (Neueintragung 03.12.2014 ebenso wie zu deren Gesellschafter (Cube Investment Management II GmbH, Köln) keine Bilanzen im Unternehmensregister zu finden sind, ist dafür die letzte zum Projektentwickler sehr interessant: Die Cube Real Estate GmbH besitzt kein Eigenkapital und weist neben einem nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von etwa 315.000 € (Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr) Verbindlichkeiten von über 1 Million € auf (Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr!).

In der Bilanz heißt es hierzu: „Die Bewertung wurde trotz der bestehenden bilanziellen Überschuldung weiterhin unter der Annahme der Fortführung der Unternehmenstätigkeit (§ 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB) vorgenommen, da nach Angabe der Geschäftsführung eine positive Fortführungsprognose besteht.“ Die Zahlen sprechen eine andere Sprache…

Ob Sie diesem Projekt Ihr Geld anvertrauen wollen, müssen Sie natürlich selber entscheiden. Wir würden unser sauerverdientes Geld woanders anlegen… Bedenken Sie zudem: Es handelt sich hierbei um ein Nachrangdarlehen.

Hier haben wir eine Gesellschaft ohne Eigenkapital laut der letzten im Unternehmensregister hinterlegten Bilanz und mit  über 300.00 Euro. Kann man in solch ein Unternehmen so viel Vertrauen setzen, dass man dort als Investor sein Geld investiert? Nun die Frage muss sich jeder Investor hier selber anschauen. Wir würden, wie immer, nach Alternativen suchen. Sie geben Ihr Bestes- Ihr sauerverdientes Geld.

Kommentar hinterlassen