Start Politik International Spanien-Hilfen nur gegen strikte Auflagen

Spanien-Hilfen nur gegen strikte Auflagen

128

Spanien wird doch nicht einfach so an das Hilfsgeld kommen.

Um die Milliardenhilfen zu erhalten, muss Spanien nun umfangreiche Auflagen erfüllen. Das Land benötigt das Geld dringend, um seine maroden Banken zu sanieren. Das geht aus der Vereinbarung mit den EU- und Euro-Partnern hervor. Vor allem Kleinsparer werden die Rettung des angeschlagenen Finanzsektors finanziell zu leiden haben. Private Gläubiger sollen belastet werden. Am 20. Juli wird die Vereinbarung von den Euro-Finanzministern unterzeichnet. Sie sieht vor, dass bis zu 100 Milliarden Euro an Hilfsgeldern fließen. Im Gegenzug für die Unterstützung verpflichtet sich Spanien, seinen Bankensektor in einem mehrstufigen Prozess zu sanieren.

Vorheriger ArtikelMutter lässt Baby sterben – Vier Jahre Haft
Nächster ArtikelÄrger der Bevölkerung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein