Start Politik International Charité-Chef bestätigt Timoschenko-Behandlung in Charkow

Charité-Chef bestätigt Timoschenko-Behandlung in Charkow

147

Karl Max Einhäupl, Chef der Berliner Charité, hat am Freitag bestätigt, dass sich Julia Timoschenko in der Ukraine behandeln lassen will.

Demnach haben sich heute die ukrainischen und die deutschen Ärzte mit Julia Timoschenko getroffen und ausführlich mit ihr gesprochen. Das teilte Einhäupl nach Angaben ukrainischer Medien in Charkow mit. Am 8. Mai soll die Behandlung in Charkow beginnen. Die ukrainischen Behörden sagten indes am Freitag, dass sie eine Zwangsernährung der inhaftierten früheren Regierungschefin nicht mehr ausschließen. Einen Tod durch den Hungerstreik Timoschenkos soll unbedingt verhindert werden.

Vorheriger ArtikelWesterwelle befürchtet Ausweitung der Syrienkrise
Nächster ArtikelErneut PCB in Eiern gefunden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein