Start Allgemein Bankenhaftung

Bankenhaftung

117

Ein Ehepaar war bei der Finanzierung eines Wohnungskaufs schlecht beraten worden. Nun muss das Kreditinstitut haften. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Berlin hervor.

Eine Bank muss bei der Kreditvergabe verantwortlich handeln, so die Richter. So muss eine Bank ihre Kunden darauf hinweisen, wenn sie erkennt, dass die Finanzierung später nicht mehr störungsfrei möglich sein wird. Das geht aus dem Urteil des Landgerichts Berlin hervor, wie der Verbraucherzentrale Bundesverband mitteilt (Az.: 4 o 482/09).

Vorheriger ArtikelZugunglück-erste Ergebnisse
Nächster ArtikelWohngeldanspruch steigt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein