Start Allgemein Südafrika

Südafrika

133

Südafrika sorgt sich um seinen Nationalhelden Nelson Mandela.

Mit Tränen in den Augen verließ seine Ex-Frau Winnie Madikizela am Donnerstag das Milpark-Krankenhaus in Johannesburg, in dem sich der ehemalige Präsident und Friedensnobelpreisträger befindet. Seine frühere Gattin, die lange Jahre auch seine politische Kampfgefährtin gegen das Apartheid-System war, äußerte sich aber nicht über den Gesundheitszustand Mandelas. Auch mehrere andere Familienangehörige eilten am Donnerstag zum Krankenbett des 92-Jährigen.

Vorheriger ArtikelUngarn:kommt nicht zur Ruhe
Nächster ArtikelDrogentransport:wie in der Antike

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein