Start Politik International Aus aller Welt

Aus aller Welt

65
Pixaline (CC0), Pixabay

Bundestag für weitreichende Unterstützung der Ukraine – aber kein Taurus

Der Bundestag hat die Regierung aufgefordert, weitere Waffen mit großer Reichweite an die Ukraine zu liefern. Ein entsprechender Antrag wurde mit den Stimmen von SPD, Grünen und FDP beschlossen. Welche Systeme damit gemeint sind, ist unklar. Der Taurus wird nicht ausdrücklich genannt. Der Antrag der Union, der Ukraine die Taurus-Marschflugkörper unverzüglich für den Abwehrkampf gegen Russland zu liefern, wurde mit deutlicher Mehrheit abgelehnt. Die FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann hatte nach eigenen Angaben für den Unionsantrag gestimmt.

Erneut Warnstreiks im ÖPNV kommende Woche

Die Gewerkschaft Verdi ruft für kommende Woche bundesweit zu Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr auf. Wie die Verdi mitteilte, sollen die Arbeitskämpfe regional an unterschiedlichen Tagen stattfinden. Hauptstreiktag solle der Freitag werden. Bayern sei als einziges Bundesland nicht betroffen. In den vergangenen Wochen hatte es bereits mehrere Streiks in einzelnen Ländern gegeben. Bei den Verhandlungen geht es vor allem darum, die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu verbessern. Verdi fordert unter anderem mehr Urlaubstage. In Sachsen-Anhalt und Thüringen wird auch über höhere Löhne verhandelt.

Verdi lehnt Lufthansa-Angebot für Bodenpersonal ab

Im Tarifkonflikt um das Bodenpersonal bei der Lufthansa steigt das Risiko für einen weiteren Warnstreik. Die Gewerkschaft Verdi hat das neue Konzernangebot nach zweitägigen Verhandlungen in Frankfurt am Main abgelehnt. Verhandlungsführer Marvin Reschinsky sprach von Trippelschritten und keinem großen Wurf. Man wolle nun mit den Belegschaften weitere Schritte beraten. Das könne einige Tage dauern. – Nach der jüngsten Warnstreikwelle hatte sich die Lufthansa unter anderem bereiterklärt, Entgelterhöhungen vorzuziehen und die 3.000 Euro Inflationsausgleichsprämie schneller auszuzahlen.

Huthi-Rebellen verhängen offizielle Durchfahrtssperre in Gewässern vor Jemen

Die Huthi-Miliz im Jemen hat nun offiziell die Durchfahrt von Schiffen in den von ihnen kontrollierten Gewässern verboten. Die Miliz verschickte Schreiben an Reedereien und Versicherungen, die einen Bezug zu Israel, den USA und Großbritannien haben. Darin untersagte sie die Durchfahrt durch das Rote Meer, den Golf von Aden und das Arabische Meer, falls die Transporte mit Israel in Zusammenhang stehen. Es ist das erste formale Schreiben der Rebellengruppe an die Schifffahrtsbranche. In den vergangenen Wochen haben die Rebellen vom Jemen aus wiederholt Handels- und Kriegsschiffe im Roten Meer beschossen.

Riga benennt nach russischen Schriftstellern und Städten benannte Straßen um

Wegen des Ukraine-Kriegs wird die lettische Hauptstadt Riga Straßen umbenennen, die nach russischen Literaturgrößen und russischen Städten benannt sind. Das beschloss der Stadtrat nach langen Diskussionen. Demnach wird etwa die Moskauer Straße künftig wieder den Namen Lettgallenstraße tragen, den sie bis zum Zweiten Weltkrieg trug. – In ganz Lettland wurde der Großteil der Straßennamen mit Bezug auf die Sowjetzeit und den Kommunismus bereits 1991 geändert. Es blieben aber Straßen mit Namen von russischen Städten oder Schriftstellern, die nicht mit der Sowjetherrschaft in Verbindung standen.

Nach Messerangriff: Drei Schüler auf Intensivstation

Nach einem Messerangriff in einem Gymnasium in Wuppertal liegen drei Schüler auf der Intensivstation. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, ist darunter auch der 17-jährige mutmaßliche Täter. Er habe bei dem Angriff mehrere Stichwaffen genutzt. – Die Schule hatte den Angaben zufolge am Vormittag Amokalarm ausgelöst. Das Motiv für den Angriff ist noch unklar. Einem Polizeisprecher zufolge soll der mutmaßliche Täter psychisch schwer krank sein.

City-Bandgründer Fritz Puppel gestorben

City-Bandgründer Fritz Puppel ist tot. Wie City-Sänger Toni Krahl mitteilte, starb der Gitarrist und Komponist unerwartet im Alter von 79 Jahren. Der deutschen Musikwelt fehle nun ein kreativer Kopf, der mit seinen Songs Millionen Menschen berührt habe. Puppel hatte City 1972 zusammen mit dem Schlagzeuger Klaus Selmke in Ost-Berlin gegründet. Die Band hatte auch im nicht-sozialistischen Ausland Erfolg – unter anderem mit dem Hit „Am Fenster“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein