Start Allgemein Paketzusteller

Paketzusteller

39
useche360 (CC0), Pixabay

Die Gewerkschaft Verdi ist der Ansicht, dass zahlreiche Paketzusteller nach wie vor unter inakzeptablen Arbeitsbedingungen arbeiten. Besonders betroffen seien die Subunternehmen, für die Verdi daher ein Verbot fordert. Stefan Thyroke, Fachgruppenleiter bei Verdi, erklärte, dass viele Subunternehmen nur wenige Mitarbeiter hätten und nicht durch das Kündigungsschutzgesetz geschützt seien. Zudem gebe es oft keine Tarifbindung und keinen Betriebsrat. Dies führe dazu, dass den Beschäftigten strukturell die Wahrnehmung ihrer Grundrechte erschwert werde. Andreas Schumann, der Vorsitzende des Bundesverbands der Kurier-Express-Post-Dienste, wies die Kritik von Verdi als übertrieben zurück. Der überwiegende Teil der Unternehmen arbeite seiner Meinung nach ordnungsgemäß.

Vorheriger ArtikelAus aller Welt
Nächster ArtikelCo.net Verbrauchergenossenschaft eG das Risiko einer Klage gegen die Co.net

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein