Start Allgemein Fingerabdruck

Fingerabdruck

44
stux (CC0), Pixabay

Die Einzigartigkeit eines Fingerabdrucks, lange als unumstößliche Gewissheit betrachtet, erfährt durch Forschung an der Columbia Universität in New York neue Erkenntnisse. Das Team unter Leitung von Gabriel Guo nutzte Künstliche Intelligenz (KI), um Ähnlichkeiten zwischen den Fingerabdrücken einer einzelnen Hand zu entdecken. Traditionell wird angenommen, dass Fingerabdrücke ein Leben lang unverändert bleiben und nie identisch sein können, selbst von derselben Person. Doch die KI erzielte eine erstaunliche Trefferquote von 77 Prozent bei der korrekten Zuordnung unterschiedlicher Fingerabdrücke einer Person. Die Forscher erklären dies damit, dass die KI sich auf die individuelle Krümmung der Finger-Wirbel konzentriert, während Menschen eher die Verzweigungen und Endpunkte beachten. Diese Erkenntnisse könnten die Kriminalwissenschaft revolutionieren und bisher ungelöste Fälle klären.

Vorheriger ArtikelBehördensprache
Nächster ArtikelBSW

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein