Start Allgemein BaFin-Warnungen!

BaFin-Warnungen!

79
Hans (CC0), Pixabay

Pixelconsult GmbH, Hamburg – BaFin warnt vor vermeintlich lukrativem Jobangebot im Home-Office

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt davor, auf ein vermeintlich lukratives Jobangebot der Pixelconsult GmbH mit angeblichem Sitz in Hamburg einzugehen. Die Tätigkeit wird als Mini-Job über die Website pixel-consult.com angeboten und soll im Home-Office durchgeführt werden.

Die angebotene Tätigkeit besteht darin, im eigenen Namen Konten bei diversen Banken zu Testzwecken zu eröffnen, die angeblich unmittelbar im Nachgang der Tätigkeit wieder gelöscht werden. Diese Löschung erfolgt jedoch nicht und die Pixelconsult GmbH nutzt die Konten offenbar, um Überweisungen entgegenzunehmen und diese an Dritte weiterzuleiten. Die auf die Konten überwiesenen Gelder stammen dabei vermutlich von Personen, die selbst Opfer krimineller, insbesondere betrügerischer Handlungen geworden sind.

Privatpersonen, die als Angestellte der Pixelconsult GmbH im eigenen Namen Konten eröffnet haben und so als Finanzagenten agieren, können sich strafbar machen.
Die BaFin hat bereits mehrfach auf betrügerische Jobangebote hingewiesen.

Den betroffenen Verbraucherinnen und Verbrauchern empfiehlt die BaFin, die Strafverfolgungsbehörden – Polizei oder Staatsanwaltschaft – über solche Sachverhalte zu informieren.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

BaFin ermittelt gegen Coconors and Partners LLC

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die Coconors and Partners LLC, Kingstown, St. Vincent und die Grenadinen, keine Erlaubnis nach dem KWG zum Erbringen von Finanzdienstleistungen hat. Das Unternehmen wird nicht von der BaFin beaufsichtigt.

Die Inhalte auf den von der Coconors and Partners LLC betriebenen Websites syos-space.capital, honestcapital.ltd, honestcapital.pro und interactiveinvest.co sowie Informationen, die der BaFin vorliegen, rechtfertigen die Annahme, dass die Gesellschaft unerlaubt Finanzdienstleistungen in Deutschland erbringt. Das Unternehmen bedient sich dabei der Fernsteuerungssoftware AnyDesk und TeamViewer. In der Vergangenheit war die Coconors and Partners LLC zudem für den Betrieb der Plattformen c-invest.co, s-s.capital und intinvest.co verantwortlich.

Anbieter von Bankgeschäften oder Finanzdienstleistungen in Deutschland benötigen eine Erlaubnis nach dem KWG. Einige Unternehmen handeln jedoch ohne die erforderliche Erlaubnis. Informationen darüber, ob ein bestimmtes Unternehmen von der BaFin zugelassen ist, finden Sie in der Unternehmensdatenbank.

Die BaFin, das Bundeskriminalamt und die Landeskriminalämter raten Verbraucherinnen und Verbrauchern, bei Geldanlagen im Internet äußerst vorsichtig zu sein und vorab gründlich zu recherchieren, um Betrugsversuche rechtzeitig zu erkennen.

 

Vorheriger ArtikelGauner: Onex Corporation / Canoodle Solutions Ltd  
Nächster ArtikelVerbraucherschutz-Podcast: Finanzbildung über soziale Medien – funktioniert das?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein