Projekt „In der Knöllgasse“ in Wien von Exporo

Auch bei diesem Projekt besteht natürlich ein Totalverlustrisiko für alle Anleger. Wir hoffen natürlich, dass das komplett finanzierte Projekt problemlos umgesetzt wird und die Anleger ihr verzinstes Geld zurückerhalten. Es handelt sich hier um das für dieses Anlagemodell typische Nachrangdarlehen, d.h. im Falle eines Falles wird zuerst der Hauptinvestor – meistens eine Bank – bedient. Ob Sie im zweiten Rang dann noch etwas an Geld sehen, wird sich erst danach herausstellen.

Verantwortlich ist hier die Nado Vermögensverwaltung GmbH, wobei das gesamte Konstrukt doch recht unübersichtlich aussieht:

„STRUKTUR DES INVESTMENTS

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden.

  • Die Anleger erwerben Darlehensforderungen gegenüber der Darlehensnehmerin von der Exporo Forderungungshändler II GmbH mit Sitz in Hamburg.
  • Die YUNIQ Bau & Beteiligung GmbH ist Tochtergesellschaft der Projektgesellschaft NADO Vermögensverwaltung GmbH.
  • Die Exporo Forderungshändler II GmbH ist eine Zweckgesellschaft, die für den Ankauf und den Verkauf von Darlehensforderungen gegründet wurde. Sie ist eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der Exporo AG.
  • Nachrangige Hypothek in Höhe von 1,8 Mio. € zugunsten der Treuhänderin.

PROJEKTENTWICKLER

Unter dem Dach der NADO Vermögensverwaltung GmbH firmieren derzeit zwei erfolgreiche Immobiliengesellschaften: Labanweg 6 Bau & Errichtungs GmbH sowie die CASA Gebäudemanagement KG mit Fokus auf Neubau-Entwicklung, Altbausanierung und den Verkauf von Eigentum, sowie die Spezialisten für Immobilienverwaltung und Sanierung von Wohnbauten zum Zwecke der Vermietung.“

Nun ja, uns bleibt nur zur sagen: Viel Erfolg!

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.