Start Allgemein H-S Grundbesitz GmbH – Müssen sich Anleger Sorgen machen?

H-S Grundbesitz GmbH – Müssen sich Anleger Sorgen machen?

202
ifinnsson / Pixabay

Das Unternehmen bot diverse nicht BaFin-genehmigungspflichtige Investments an, um an frisches Kapital zu gelangen. Inwieweit das dem Unternehmen gelungen ist, wissen wir nicht. Was wir aber wissen, ist, dass das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2017 eine schlechte Bilanz im Unternehmensregister hinterlegt hat, die eine „bilanzielle Überschuldung“ ausweist. Der Wert des nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrages hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt. Müssen sich Anleger nun Sorgen machen um ihr Kapital?

Vorheriger ArtikelDie V-Bank AG, der 9. Vermögenstag und die honorigen Referenten
Nächster ArtikelOpodo verliert in erster Instanz gegen Verbraucherzentrale

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein