Start Allgemein Wie läuft das eigentlich mit der Sachwertpolice bei der LV1871 und Markus...

Wie läuft das eigentlich mit der Sachwertpolice bei der LV1871 und Markus Fischer

181

Von der LV1871 hat man uns bis zum heutigen tage unsere Anfrage nicht beantwortet. Nur am Telefon sagte man uns „man gebe grundsätzlich keine Informationen zu geschäftlichen Entwicklungen einzelner Produkte“. Nun gut, das mag so sein, aber gerade bei einem neuen und guten Produkt, vom Konzept her, sollte doch „klappern zum Geschäft gehören“. Das Produkt selber ist bei vielen Vermittlern noch unbekannt, so Markus Fischer aus Landshut, und das wollen wir durch Presseveröffentlichungen und weitere Aktionen nun ändern. Initiatoren hingegen haben das Potential dieses Produktes bereits erkannt, und nehmen verstärkt mit uns Kontakt zu dem Produkt auf, so Markus Fischer weiter. Die Sachwertpolice vereint ein Versicherungsprodukt und ein Sachwertprodukt in einer Police. Die Idee, so Markus Fischer, dazu kam nicht von uns, aber wir haben uns die Idee angeschaut und diese einfach Klasse gefunden, aber auch festgestellt, das es das Produkt nur als Einmalzahlerprodukt gibt. Wir wissen aber, so Markus Fischer, das Vertrieb auch den ratierlichen Sparer braucht. Genau das bieten wir, so Markus Fischer.

www.sachwertpolice.com.de

Vorheriger ArtikelMLP mit deutlichem Umsatzrückgang
Nächster ArtikelWerben bei google adwords mit Keyword Advertising von google adwords

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein