Start Allgemein Perso

Perso

103

Der vor drei Monaten eingeführte neue Personalausweis hält bislang offenbar nicht, was er versprochen hat.

Ausgerechnet die Online-Funktionen, mit denen die Politik geworben hatte, drohen zum Rohrkrepierer zu werden: Bisher gibt es laut einem Bericht im Netz nur eine Handvoll Internetseiten, die den neuen Ausweis überhaupt akzeptieren.

Gerade aber für die Nutzung des Internets wurde beim neuen Perso Werbung gemacht, um das Internet damit für den Nutzer sicherer zu machen.Nun wird auch aus diesem Vorhaben unserer Regierung wiedermal nichts.

Vorheriger ArtikelDumm gelaufen
Nächster ArtikelFormel1:Schwerer Unfall von Kubica

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein