Start Politik International Aus aller Welt

Aus aller Welt

59
Pixaline (CC0), Pixabay

Das ungarische Parlament hat den Nato-Beitritt Schwedens ratifiziert. Damit ist die Aufnahme des skandinavischen EU-Landes als 32. Mitgliedstaat besiegelt. Ungarn war das letzte Land, das diesen Schritt vollziehen musste. Schwedens Regierungschef Ulf Kristersson sprach von einem historischen Tag. Sein Land sei bereit, Verantwortung zu übernehmen. Schweden hatte zusammen mit Finnland vor bald zwei Jahren die Aufnahme in die Nato beantragt. Die beiden, bis dahin militärisch neutralen Länder reagierten damit auf den russischen Überfall auf die Ukraine. Finnland ist bereits im April 2023 formell in das Bündnis aufgenommen worden.

Frankreichs Präsident Macron fordert „Sprung“ bei Ukrainehilfe

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat zu einer größeren Unterstützung der Ukraine aufgerufen. Zum Auftakt einer internationalen Ukraine-Konferenz in Paris sagte er, es sei eine Verhärtung Russlands zu beobachten. Das zeige sich unter anderem durch den Tod des Oppositionellen Alexej Nawalny und durch Desinformationskampagnen im Westen. Außerdem bereite Russland neue Angriffe auf die Ukraine vor. Daher müsse es einen gemeinsamen Sprung bei den Ukraine-Hilfen geben. An der Konferenz sind unter anderem rund 20 europäische Staats- und Regierungschefs beteiligt. Zudem nehmen Vertreter der USA, Kanadas und Großbritanniens daran teil.

Verdi will ab Mittwoch Nahverkehr in Mitteldeutschland bestreiken

Der öffentliche Nahverkehr in Mitteldeutschland wird ab Mittwoch bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hat Beschäftigte in den Verkehrsbetrieben aufgerufen, die Arbeit für 48 Stunden niederzulegen. In Thüringen sollen die Warnstreiks am Mittwoch beginnen. Betroffen sind Busse und Straßenbahnen in Erfurt, Jena, Gera und weiteren Städten sowie in einigen Landkreisen. In Sachsen und Sachsen-Anhalt soll am Donnerstag und Freitag gestreikt werden. Es kommt zu Ausfällen etwa in Westsachsen, im Erzgebirge und in der Sächsischen Schweiz. Am Freitag soll zudem der Nahverkehr in den sächsischen Großstädten bestreikt werden. In Sachsen-Anhalt sind Magdeburg, Halle, Dessau-Roßlau und der Burgenlandkreis am Donnerstag und Freitag betroffen.

Telekom stellt KI-Phone vor

Die Deutsche Telekom hat auf der Mobilfunk-Messe in Barcelona ein neuartiges Smartphone vorgestellt. Das sogenannte KI-Phone kommt ohne Apps aus. Die Bedienung läuft über Sprachbefehle. Wenn der Nutzer nach einem Flug oder einem Geschenk sucht, sammelt eine Künstliche Intelligenz im Internet Informationen und zeigt die Ergebnisse auf dem Display. Die KI stammt von einem US-Technologieunternehmen. Außerdem hat Telekom den Chiphersteller Qualcomm ins Boot geholt. Ob das KI-Phone jemals auf den Markt kommt, ist noch offen.

Max Eberl neuer Sportvorstand des FC Bayern

Max Eberl wird neuer Sportvorstand beim FC Bayern München. Vereinsangaben zufolge erhält der 50-Jährige einen Vertrag bis 2027. Sein Amt tritt der Nachfolger von Hasan Salihamidzic demnach am 1.März an. Eberl war zuvor als Manager für Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig tätig. Zudem werde der Vorstand des Rekordmeisters künftig auf drei Posten verkleinert. Der bisherige Marketing-Vorstand Andreas Jung werde den Verein Ende Juni auf eigenen Wunsch hin verlassen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein