Projekt „Berlin-Pankow“ der Synestates Pankow Projekt-GmbH

Nun, auch bei diesem Projekt – veröffentlicht bei Exporo – besteht natürlich das übliche Totalverlustrisiko. Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass eine Sicherheit im Grundbuch an zweiter Rangstelle nicht als bewertbare Sicherheit für die Anleger gelten kann. Als zweiten negativen Faktor müssen wir hier anmerken, dass die verantwortliche Gesellschaft noch nicht einmal über ein positives Eigenkapital verfügt, wie man dem Vermögensanlagen-Informations-Blatt entnehmen:

„Auf der Grundlage des letzten aufgestellten Jahresabschlusses 2018 der Emittentin für das Geschäftsjahr 01.01.2018 bis zum 31.12.2018 konnte kein Verschuldungsgrad berechnet werden, da negatives Eigenkapital vorliegt.“ (siehe auch die Bilanz des Unternehmens)

Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) Aktenzeichen: HRB 127647 B Bekannt gemacht am: 09.07.2018 11:35 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr:
Veränderungen
06.07.2018
HRB 127647 B: Firma / Name vormals: Synestates GmbH, Berlin, Hasenheide 9, 10967 Berlin. Firma: Synestates Pankow Projekt-GmbH; Gegenstand: Tätigkeit als Bauträgergesellschaft für das Neubauvorhaben eines Mehrfamilienhauses in der Damerowstraße, 13187 Berlin-Pankow.Geschäftsführer: 2. Hesse, Henning, *18.06.1973, Berlin; mit der Befugnis die Gesellschaft allein zu vertreten mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen; Rechtsform: Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 29.06.2018 ist der Gesellschaftsvertrag geändert in § 1 (Firma) und § 2 (Gegenstand).

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.