Auch beim Timberland Fonds – OptiMix B GmbH & Co. KG geht es abwärts

Wie schon bei den Fonds von Timberland zuvor müssen auch hier die Anleger die Verluste tragen, die durch die Geschäftsführung entstanden sind. Wir wundern uns, dass das Unternehmen überhaupt noch Anlegergelder erhält. Welcher Vermittler wirbt noch ernsthaft für dieses Unternehmen?

Timberland Fonds – OptiMix B GmbH & Co. KG

Duisburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018

Bilanz

Aktiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Umlaufvermögen 82.403,14 106.754,42
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 41.439,99 96.918,38
II. Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten 40.963,15 9.836,04
Bilanzsumme, Summe Aktiva 82.403,14 106.754,42

Passiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Eigenkapital 20.195,09 53.981,78
I. Kapitalanteile 1.553.797,89 1.098.035,28
II. Verlustvortrag 1.533.602,80 1.044.053,50
B. Rückstellungen 17.970,00 16.400,00
C. Verbindlichkeiten 44.238,05 36.372,64
Bilanzsumme, Summe Passiva 82.403,14 106.754,42

Anhang für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2018

A. ALLGEMEINE ANGABEN ZUM UNTERNEHMEN

Die Gesellschaft mit Sitz in Duisburg ist unter der Firma Timberland Fonds – OptiMix B GmbH & Co. KG im Handelsregister des Amtsgerichts Duisburg unter HRA 11388 eingetragen.

B.ALLGEMEINE ANGABEN ZUM JAHRESABSCHLUSS

Grundsätzliche Angaben

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2018 wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuchs über die Rechnungslegung von Kapitalgesellschaften, den Vorschriften des Vermögensanlagengesetztes, den ergänzenden Vorschriften des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung sowie den Regelungen des Gesellschaftsvertrags aufgestellt.

Die Gesellschaft wendet freiwillig die Vorschriften für kleine Personenhandelsgesellschaften im Sinne des § 264a i.V. mit § 267 Abs. 1 HGB an, obwohl es sich um eine Kleinstpersonenhandelsgesellschaft gemäß § 264a i.V. mit § 267a Abs. 1 HGB handelt.

C.ANGABEN ZU BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSGRUNDSÄTZEN

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss wurde unter Beachtung der generellen Ansatzvorschriften der

§§ 246-251 HGB sowie unter Berücksichtigung der besonderen Ansatzvorschriften für Kapitalgesellschaften, §§ 264, 265-266, 268-274, 276-278 HGB, den ergänzenden Vorschriften für Kapitalgesellschaften sowie bestimmte Personenhandelsgesellschaften, §§ 264a ff. HGB, und unter Beachtung der generellen Bewertungsvorschriften der §§ 252-256a HGB aufgestellt.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gem. § 275 Abs. 2 HGB aufgestellt.

Der Jahresabschluss wurde nach vollständiger Verwendung des Jahresergebnisses gemäß § 268 Abs. 1 HGB aufgestellt.

Die Bewertungen wurden gegenüber dem Vorjahr unverändert angewandt.

UMLAUFVERMÖGEN

Die Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind mit dem Nennwert angesetzt.

Der Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten sind zum Nennwert bewertet.

RÜCKSTELLUNGEN

Sonstige Rückstellungen wurden in Höhe der voraussichtlichen Erfüllungsbeträge nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung dotiert und berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen.

VERBINDLICHKEITEN

Die Verbindlichkeiten sind zu Erfüllungsbeträgen angesetzt.

D.ERLÄUTERUNGEN ZUR BILANZ

1.Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die eingeforderten, noch austehenden Einlagen betragen EUR 12.000,00

(Vorjahr EUR 75.032,01).

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände bestehen in Höhe von EUR 41.439,99 (Vorjahr EUR 96.918,38) gegen Gesellschafter.

2.Eigenkapital

2.1Kapitalkonto I (Einlagenkonto)

Unter dem Kapitalkonto I wird das Kommanditkapital sowie das Agio der Kommanditisten ausgewiesen.

2.2Kapitalkonto II (Verlustvortragskonto)

Die Gesellschaft weist zum Bilanzstichtag laut Gewinn- und Verlustrechnung einen Jahresfehlbetrag von EUR 489.549,30 (Vorjahr EUR 592.744,38) aus, der nach den Regelungen des Gesellschaftsvertrages dem Verlustvortragskonto der Kommanditisten im Rahmen einer Ergebnisverwendungsrechnung zugewiesen wurde.

3.Rückstellungen

In den Rückstellungen sind sonstige Rückstellungen in Höhe von EUR 17.970,00

(Vorjahr EUR 16.400,00) enthalten.

4.Verbindlichkeiten

4.1Restlaufzeiten

Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 44.238,05 (Vorjahr EUR 36.372,64) haben eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr. Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren bestehen nicht.

4.2Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

Im Berichtsjahr bestehen Verbindlichkeiten gegenüber der Komplementärin Timberland Management GmbH, Duisburg, in Höhe von EUR 1.195,20 (Vorjahr EUR 1.200,91) gegenüber der Timberland Capital Trust GmbH, Hamburg, in Höhe von EUR 4.533,85 (Vorjahr EUR 3.206,98) und gegenüber der Timberland Capital Management GmbH, Duisburg, in Höhe von EUR 9.120,45 (Vorjahr EUR 3.038,74).

E.SONSTIGE ANGABEN

1.Gesellschaftsorgane

Geschäftsführung und Vertretung

Geschäftsführung Vertretung
Timberland Management GmbH, Duisburg Herr Thomas Krämer, Kaufmann, Luxemburg (Stadt)/ Luxemburg
Herr Dirk Köster, Kaufmann Duisburg
Timberland Capital Management GmbH, Duisburg Herr Thomas Krämer, Kaufmann, Luxemburg (Stadt)/ Luxemburg

2. Angabe von Name, Sitz und gezeichnetes Kapital der persönlich haftenden

Gesellschafterin:

Name und Sitz gezeichnetes Kapital
Timberland Management GmbH, Duisburg 25.000,00 €

3. Mitarbeiter

Im Berichtsjahr wurden keine Mitarbeiter beschäftigt.

4.Haftungsverhältnisse und sonstige finanzielle Verpflichtungen

Haftungsverhältnisse und sonstige finanzielle Verpflichtungen bestehen nicht.

sonstige Berichtsbestandteile

Timberland Fonds – OptiMix B GmbH & Co. KG,Duisburg

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018

 

Duisburg, 5. September 2019

gez. Herr Thomas Krämer

gez. Herr Dirk Köster

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde vor der Feststellung offengelegt.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.