V+ Plus IV Anleger bekommen erneut ein Schreiben der Kanzlei Dr. Thomas Pforr

Es dürfte wiederum eine „böse Überraschung“ für die betroffenen Anleger sein. Jene Anleger die im V+Plus IV Fonds investiert sind. Rechtsanwalt Dr. Thomas Pforr stellt die noch offenen Raten erneut bei den Anlegern zur Zahlung fällig, die bis zum heutigen Tage seiner ersten Aufforderung nicht nachgekommen sind.

Dr. Thomas Pforr handelt hier im Auftrag des Liquidators der Gesellschaft. Dieser wiederum handelt auf Grundlage eines BGH Urteils aus dem Januar 2018 das genau diese Möglichkeit hergibt. Als Liquidator wiederum ist er vom Gesetzt her verpflichtet so zu Handeln. Nun wird nicht jeder der Anleger „amused“ sein über dieses Schreiben, und viele Anleger werden das Geld gar nicht haben um die Forderung auf einen Schlag erfüllen zu können.

Viele Anleger sind aber auch erbost über dieses Vorgehen. Nachvollziehbar, aber rechtlich dann eben völlig korrekt. Auch wenn der Fonds in Insolvenz gehen würde, würde der dann vom Gericht bestellte Insolvenzverwalter auch genauso Handeln.

Nun haben wir gehört, das viele Anleger des V+Plus IV Fonds anwaltschaftlichen Rat gesucht haben und suchen. Grundsätzlich völlig richtig, aber das dies dann auch letztlich an der Zahlungsverpflichtung etwas ändert, das sehen wir in der Redaktion dann eher nicht.

Da wird man aber dann die Entscheidungen der angerufenen Gerichte abwarten müssen, ob diese sich dann bei ihrer Urteilsfindung, auch an dem BGH Urteil orientieren. Davon dürfte aber auszugehen sein.

 

Kommentar hinterlassen