Handelt ein Finanzmakler mit Edelmetallen?

Der Finanzmakler Tilo Ebner aus Ulm versendet derzeit E-Mails, in denen er Panikmache vor der finanziellen Zukunft betreibt und in der Folge für einen Gold- und Silberkauf wirbt. Gold und Silber in Form von Barren und Münzen könne man praktischerweise von ihm zum Tagespreis gesendet bekommen oder direkt in seinem Büro abholen. Schaut man sich den Gegenstand seiner Firma Finanz Trend Finanz und Versicherungsmakler GmbH im Unternehmensregister an, so umfasst der Eintrag lediglich „die Vermittlung von Versicherungsmaklerkunden an Versicherungen gegen Courtage sowie die Finanzberatung. Es werden alle Versicherungen gemakelt mit Ausnahme der gesetzlichen Renten-, Kranken-, Pflegeversicherung. Mit den Versicherungsmaklerkunden werden Versicherungsmaklerverträge abgeschlossen.“ Ein Handel mit Edelmetallen ist nicht aufgeführt. Auch auf seiner eigenen Webseite www.tiloebner.de findet man darüber keinerlei Informationen. 

Daher stellt sich natürlich die Frage, ob Herr Ebner zu diesem Handel berechtigt ist? Hat er tatsächlich, wie von ihm behauptet, eine Konzession für den Edelmetallhandel? Woher bezieht er diese? Und warum legt er soviel Wert auf anonymen, d.h. kaum nachvollziehbarem Kauf durch Bargeld, wie in seiner Mail angedeutet? Fragen über Fragen, die wir nicht beantworten, sondern nur darüber spekulieren können (das aber Ihnen überlassen möchten). Lesen Sie hier die Mail im Originalwortlaut:

„Sehr geehrter Herr XY,
die Zinsen werden von der EZB seit Jahren nahe Null gehalten.
Anleihen in Höhe 2280 Milliarden € (2 280 000 000 000!!!) werden mit „auf Knopfdruck erzeugtem“ Geld aufgekauft. Dahinter steht NICHTS!

Viele Banken verlangen bereits Gebühren für die Aufbewahrung von Guthaben, sie nennen es zwar nicht so, aber es sind Negativzinsen!

Der 500€ Schein wird abgeschafft. Droht die Bargeldabschaffung im Anschluss und startet sie Richtung 2018/2019? In Frankreich, Portugal: Barzahlung nur bis 1000€. Griechenland 1500€. Spanien 2500€. Italien 3000€. Slowakei 5000€.

Die Immobilienmärkte sind wegen des billigen Geldes schon sehr teuer. Die Zuwächse flachen ab. Die Aktien sind in den USA hoch bewertet. Zwar könnten bei 4-7% Inflation diese Assets noch weiter steigen, aber es wächst die Gefahr von Blasen und somit einem heftigen Aktiencrash und – erstmals in der deutschen Nachkriegsgeschichte – auch einem Immobiliencrash von -10 bis -20%!!!

Die friedliche Lösung ist: Bargeldverbot, Negativzinsen, hohe Inflation!

Die Ersparnisse würden also vernichtet, zusammen mit den Staatsschulden.

Der Preis von Gold und Silber geht dann durch die Decke!

Kaufen Sie physisch Silber, kaufen Sie physisch Gold!!!

Wir sind als Edelmetallhändler registriert und zugelassen.

ANGEBOT: Sie bekommen ganz ohne Aufwand einen Goldbarren, auf Wunsch Münzen, Silberbarren oder Münzen ausgeliefert oder können Sie im Büro Ulm abholen.

Tafelgeschäfte sind noch bis 10000€ anonym erlaubt, also Sie bringen Bargeld wir händigen Ihnen GOLD und SILBER aus! (letzten Monat waren es noch 15000€!!! Anonym. Wie hoch wird es 2018/2019 sein?)“

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.