Start Allgemein Italien

Italien

111

Der wegen der Affäre rund um minderjährige Prostituierten politisch stark geschwächte italienische Regierungschef Silvio Berlusconi bekommt Ärger auch von seinen Verbündeten.

Die italienische Regierungspartei Lega Nord stellte dem Premierminister ein Ultimatum. „Entweder werden am Donnerstag in der Abgeordnetenkammer die Dekrete zur Umsetzung des Föderalismus verabschiedet, oder wir gehen alle nach Hause“, warnte die „Nummer Zwei“ der föderalistischen Partei, Roberto Maroni.

Vorheriger Artikelde Maiziere ein Lügner?
Nächster ArtikelMubarak:und plötzlich hast Du keine Freunde mehr

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein