Geld-Rendite-Kapital und Immobilien – der neue Blog

Die Vorbereitungen zu unserem neuen Blog sind fast abgeschlossen. Viele Zuschriften haben wir erhalten, mit guten Hinweisen zu Personen und Produkten.

Einige User haben uns gefragt, warum wir anstatt das Wort „Geld“ nicht das Wort „Gold“ nehmen. Natürlich können wir auch, aber letztlich dreht sich alles ums Geld. Gerade zum Thema Charity und Geldvernichtung haben wir viele Hinweise erhalten. Einem Hinweis wollen wir natürlich besonders nachgehen.
Kaum einer ist beim Thema „Charity“ so bekannt wie die Familie Ohoven. Gerade Mario Ohoven gehört aber nach Meinung vieler User zu den Personen, die man im Bereich der Kapitalanlage hinterfragen muss.
Wir meinen, wenn Charity ein „Feigenblatt“ für schlechte Kapitalanlagenprodukte ist, dann läuft da was falsch. Was nützt es, Geld zu spenden welches ich Vorher von anderen Menschen „abgezockt“ habe?

Aber nicht nur Mario Ohoven gehört zu diesen Personen über die wir diskutieren wollen, auch das Unternehmen Heritus und deren Protagonisten waren so ein Beispiel, wie der Charity Mantel schlechte Kapitalanlageprodukte überdecken sollte.

Merkwürdigerweise gibt es sogar Menschen die unseren Blog „verbieten“ wollen, weil sie in der Domain- Abkürzung eine Markenverletzung sehen. Nun, das werden wir durchfechten, denn wir sind ein Blog und keine irgendwie geartete Werbeplattform oder Plattform, die sich nur mit einem Produkt beschäftigen wird. Wir haben da sehr gute Anwälte und vertrauen auch auf die deutsche Gerichtsbarkeit. Meine Herren Anwälte, nehmen sie es doch ganz gelassen und schauen sich doch erst einmal an, was wir dort überhaupt machen. Dann lassen wir die Gerichte entscheiden, ob unsere oder Ihre Meinung die Richtige ist. Naturgemäß haben wir da unterschiedlich Auffassungen.

Sie sollten unserer Berichterstattung entnommen haben, wie ausgewogen und fair wir sind, dass wird sich auch bei dem Blog nicht ändern. Wir sind eben kein „Haudraufportal“. Wenn wir was gegen Ihren Mandanten hätten, dann könnten wir doch hier auf den Seiten auch über ihn berichten so oft wir wollten, so wichtig das man dafür ein eigenes Blog-Portal machen muss, ist ihr Mandant nun auch wieder nicht, oder?

Haben Sie einen guten anderen Namensvorschlag, der uns in der Redaktion gefällt, dann her damit, dann können wir ja eine Domaintausch vornehmen, oder?

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.