Wenn China und die USA sich streiten, fällt Geld vom Himmel für den deutschen Mittelstand. Wieso? Das erfahren Sie hier.

So beginnt eine Spam-Mail, die uns mal wieder weitergeleitet wurde. In dieser verspricht uns ein Martin Landgraf – „strategy consultant“ –  einen „Sofort-Kredit ab € 250.000 bis € 10 Mio, ab 0,5 variabler Zins“ und mit einer maximalen Laufzeit von 30 Jahren. Angeblich sei man das Tochterunternehmen einer chinesischen Investmentgesellschaft mit Sitz in Hong Kong.

Eigenkapital, Sicherheiten, Bürgschaften usw. werden natürlich nicht benötigt. Zwar verschweigt man in der Mail weitere Kontakte, aber im Internet findet man die entsprechende Webseite: http://china-firmen-kredite.com/ mit dem gleichen wie in der Überschrift genannten Spruch. Dort findet man auch den Hinweis: „WICHTIG: Wir berechnen keine Provision und keine Vorkasse oder was anderen „Anbietern“ sonst noch so einfällt, um eine Rechnung schreiben zu können. Wir sind vielmehr der europäische Betriebsteil des Kreditgebers mit Sitz in London, und als solcher Ihr direkter Ansprechpartner, wenn Sie Kapitalbedarf haben.

Das Angebot stammt von der Eurasia Investment Group Ltd mit Sitz in 25 N Colonnade, London E14 5HS, United Kingdom, Directors: Liang Tang, Will Clark, Elisabeth Warden. Auf der Webseite werden als Verantwortliche für die Kreditvermittlung genannt: „Liang Tang, Director“, „Martin Landgraf, Supervisor Consultants“ (die Funktion hat sich geändert gegenüber der Spam-Mail?) und „Susan Myers, Supervisor Compliance“.

Nun ja, was wir von per Spam verteilter Kreditwerbung halten, wissen Sie ja. Ignorieren Sie dieses Angebot einfach! Im Folgenden finden Sie wie üblich den kompletten Wortlaut der Mail:

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir sind das Tochterunternehmen einer chinesischen Investmentgesellschaft mit Sitz in Hong Kong. Wir vermitteln Kredite an Gewerbetreibende ab € 250.000 zu einem variablen Zins ab 0,5 Prozent p.a. mit einer Laufzeit von max. 30 Jahren.

Falls den Umständen entsprechend geboten, kann zu Beginn der Kreditaufnahmen Zins und Tilgung für einige Jahre ausgesetzt werden.

Nach Absprache sind Zahlungstermine auch viertel- oder halbjährlich möglich, oder es wird dann abgerechnet, wenn das Unternehmens- oder Projektziel erreicht wurde (z.B. Neubau einer Immobilie und Verkauf der Einheiten). Der Kredit sollte verwendet werden zur Realisierung zukünftiger Unternehmensziele, also der Expansion ihrer Firma oder Realisierung eines Projektes.

Dingliche Sicherheiten müssen nicht gestellt werden – einzige Ausnahme: Grundschuldbestellung bei Bauträgerfinanzierungen. Eine persönliche Haftung oder Bürgschaft ist nicht erforderlich. Kreditnehmer sollte eine juristische Person sein. z.B. eineGmbH, Ltd oder PLC.“

Eine Antwort

  1. Paul Lenz 27. November 2019

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.