Bauplan Planungsgesellschaft für modernes Wohnen GmbH – Gutes Investment?

Die Werbung klingt zunächst einmal gut und als potentieller Investor hat man den Eindruck, dass es sich hierbei um eine sichere Kapitalanlage handelt. Dem ist aber mitnichten so, denn auch wenn eine solche Darlehensform sicherer als ein Nachrangdarlehen wie zum Beispiel beim Crowdinvesting ist, bleiben hier natürlich wichtige Fragen bezüglich der Sicherheit offen.

So gehen wir davon aus, dass es sich hier möglicherweise um eine sogenannte „Splittergrundschuld“ handelt. Um hier die Sicherheit einschätzen zu können, wäre es wichtig, den Wert des zu belastendes Grundstückes durch einen vereidigten Gutachters feststellen zu lassen. Ob das Unternehmen dies getan hat, wissen wir nicht. Haben Sie Interesse an dem Investment, dann fragen Sie bitte direkt beim Anbieter nach.

Hier die Werbung des Unternehmens um Investoren:

„Investieren Sie in eine sichere Kapitalanlage
6,0 % Festzinz – erstrangige Grundbuchabsicherung

Nichts ist beständiger als Grund und Boden. Investieren Sie in Basiswerte!

Aktienkurse und Bargeldreserven sind ständigen Schwankungen unterworfen – Spekulationen mit hohem Risiko. Faktisch greifbare Grundstücke sind beständig gegen Volatilitäten und unabhängig von der Inflation.Damit gehört eine finanzielle Einlage in den Grundstücksmarkt weltweit zu den sichersten Formen der Kapitalanlage. Nichts ist solider als Baugrund!

Ihre Vorteile im Überblick

  • mindestens 6,0% FESTZINS p.a.
  • erstrangige Grundbuchabsicherung
  • kurze Laufzeit​​​​ (nur 12 bis 18 Monate)
  • kein Agio, keine Kosten
  • ab 50.000 Euro Anlagebetrag

Profitieren Sie von hochinteressanten Gewinnmargen am Grundstücksmarkt und der Vermarktung von Baugrundstücken. Bei Bauplan investieren Sie sicher in solide Bodenwerte. Unsere Kompetenz steigert Ihren Ertrag!
Überzeugen Sie sich von den Vorzügen von Grundstücken als handelbare Anlageform und profitieren Sie von Bodenwerten, die Ihnen bares Geld bringen.“

Im Folgenden die letzte Bilanz des Unternehmens:

Bauplan Planungsgesellschaft für modernes Wohnen GmbH

Euskirchen

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz

Aktiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Anlagevermögen 94.979,00 131.667,43
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 3.266,00 2.622,00
II. Sachanlagen 91.713,00 129.045,43
B. Umlaufvermögen 376.019,22 625.689,61
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 188.757,31 180.134,39
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 187.261,91 445.555,22
C. Rechnungsabgrenzungsposten 1.827,13 1.385,11
Bilanzsumme, Summe Aktiva 472.825,35 758.742,15

Passiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Eigenkapital 226.548,57 363.531,24
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
1. nicht eingeforderte ausstehende Einlagen 0,00 -12.000,00
2. eingefordertes Kapital 25.000,00 13.000,00
II. Gewinnvortrag 28.044,71 156.282,76
III. Jahresüberschuss 173.503,86 194.248,48
B. Rückstellungen 87.452,36 118.405,71
C. Verbindlichkeiten 158.824,42 276.105,20
D. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 700,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 472.825,35 758.742,15

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter der Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für Kleinstgesellschaften aufgestellt.

Angaben zur Identifikation der Gesellschaft laut Registergericht

Firmenname laut Registergericht: Bauplan Planungsgesellschaft für modernes Wohnen GmbH

Firmensitz laut Registergericht: Euskirchen

Registereintrag: Handelsregister

Registergericht: Bonn

Register-Nr.: 18494

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und degressiv vorgenommen.

Der Übergang von der degressiven zur linearen Abschreibung erfolgt in den Fällen, in denen dies zu einer höheren Jahresabschreibung führt.

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt. Sofern die Tageswerte am Bilanzstichtag niedriger waren, wurden diese angesetzt.

Forderungen und Wertpapiere wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die Steuerrückstellungen beinhalten die das Geschäftsjahr betreffenden, noch nicht veranlagten Steuern.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Angaben zu Ausleihungen gegenüber Gesellschaftern

Ausleihungen gegenüber den Gesellschaftern erfolgten nicht.

Angabe zu Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 6.060,00 (Vorjahr: EUR 0,00).

Angaben zu Forderungen gegenüber Gesellschaftern

Der Wert der Forderungen gegenüber Gesellschaftern beläuft sich auf EUR &IND& (Vorjahr: EUR &IND&).

Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit > 5 Jahre und der Sicherungsrechte

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt EUR 31.768,63 (Vorjahr: EUR 0,00).

Angabe zu Restlaufzeitvermerken

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt EUR 96.058,40 (Vorjahr: EUR 239.965,04).

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 62.766,02 (Vorjahr: EUR 36.140,16).

Angaben zu Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beläuft sich auf EUR &IND& (Vorjahr: EUR &IND&).

Nicht bilanzierte sonstige finanzielle Verpflichtungen

Neben den in der Bilanz ausgewiesenen Verbindlichkeiten bestehen in Höhe von EUR 0,00 sonstige finanzielle Verpflichtungen.

Angaben zur Gewinn- und Verlustrechnung

Erläuterung der Erträge und Aufwendungen von außergewöhnlicher Größenordnung oder
außergewöhnlicher Bedeutung

Erträge und Aufwendungen von außergewöhnlicher Bedeutung waren nicht vorhanden.

Sonstige Angaben

Durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahrs beschäftigten Arbeitnehmer

Die durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahres im Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer betrug 0,0.

Unterschrift der Geschäftsführung

Ort, Datum Unterschrift

 

sonstige Berichtsbestandteile

Gez. Carina Hatzenbühler, Geschäftsführerin

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 30.11.2018 festgestellt.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.