BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH – Verlust bei der Vermögensverwaltung Global Dynamic

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH

Frankfurt am Main

Jahresbericht zum 30.11.2018

Vermögensverwaltung Global Dynamic

Markteinschätzung des Portfoliomanagers

Das Wachstum der Weltwirtschaft hat sich im Verlauf des Jahres 2018 verlangsamt. Im 9. Jahr des Aufschwungs beträgt die Zuwachsrate preisbereinigt +3,7% (USA +2,9%, Euroraum +1,8%, Deutschland +1,5%, China +6,6%, Japan +0,9%).

Hervorzuheben für das Jahr 2018 sind folgende 4 wesentliche Entwicklungen:

Im starken Kontrast zum Vorjahr hielten politische Ereignisse die Börsen fest im Griff. Insbesondere der von US-Präsident Trump angezettelte aggressive Zollstreit, der sich im Juli noch weiter verschärfte sowie zunehmende Befürchtungen eines ungeordneten Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union sorgten immer wieder für kräftige Kursausschläge an den Börsen.

Die wirtschaftliche Dynamik in der Welt hat im Laufe des Jahres an Schwung verloren. Ferner konnte sich der Gleichlauf im Wachstum der Industriestaaten nicht fortsetzen. Während die US-Wirtschaft nach wie vor robust, quasi mit Vollbeschäftigung wächst (Arbeitslosenquote zuletzt bei 3,7% auf 49-Jahres-Tief), haben sich Wirtschaftswachstum und Konjunkturerwartungen in vielen Teilen der Welt, insbesondere in Europa und China, substanziell abgeschwächt.

Während die Notenbanken in der letzten Dekade reichlich Liquidität durch massive Anleihekäufe in die Kapitalmärkte pumpten und somit für kräftigen Rückenwind an den Börsen sorgten, verspüren Anleger die fortschreitende Normalisierung der Geldpolitik zunehmend als Belastung. Denn zusätzlich zu den 9 Zinsanhebungen der US-Notenbank seit 2015, davon allein 4 im Jahr 2018, bewirkt der schrittweise, seit Oktober 2017 begonnene Abbau der Fed Bilanzsumme im Tempo von derzeit 50 Milliarden US-Dollar pro Monat, nun genau das Gegenteil und sorgt für Gegenwind an den Börsen.

An den Börsen rund um die Welt hat das Pendel der Anlegerstimmung von Euphorie zu Jahresbeginn auf Baisse und Zukunftspessimismus zum Jahresende umgeschlagen. Deutsche Aktien verbilligen sich gegenüber den Höchstständen im Januar zum Ende des Berichtszeitraums per 30. November um 17,2 Prozent. Zeitgleich sind die Zinsen von Bundesanleihen wieder auf die bisherigen Jahrestiefstände abgesunken. Der Zins der richtungsweisenden 10jährigen Bundesanleihe beträgt Ende November 0,31 Prozent p.a. Die ultraniedrigen Zinsen deutscher Staatsanleihen liegen damit weiterhin, wie seit langem, deutlich unterhalb der Inflationsrate.

Tätigkeitsbericht

1. Anlageziel und Anlageergebnis im Berichtszeitraum

Einziges Ziel des Vermögensverwaltung Global Dynamic ist langfristig überdurchschnittliches Kapitalwachstum. Angelegt wird in Unternehmen mit unterbewerteter Ertragskraft, die eine gesunde Bilanz, eine starke Marktposition sowie eine hohe und stabile Rendite auf das eingesetzte Kapital aufweisen. Zusätzlich kann der Portfoliomanager in Zinspapiere, Exchange Traded Commodities, Indexfonds und Terminmarktinstrumente investieren. Werden nicht ausreichend viele oder keine attraktiv erscheinenden Investitionsmöglichkeiten gesehen kann in Geldmarktpapiere umgeschichtet werden.

2. Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Ziel der Anlagepolitik seit Fondsauflage ist es unverändert, profitable und substanzstarke Investments zu finden, diese möglichst günstig einzukaufen und so lange wie möglich zu besitzen. Die Entscheidung, welche Positionen erworben werden, erfolgt auf der Basis von harten Fakten, hauptsächlich sind das berichtete Gewinne, der Wert der Assets, die Qualität und Alleinstellungsmerkmale des Geschäftsmodells sowie die Höhe der Sicherheitsspanne. Investiert wird ausschließlich in die langfristig aussichtsreichsten Anlagepositionen, an denen je nach Attraktivität auch signifikante Anteile gehalten werden.

Obwohl die Preisbildung von Aktien insbesondere über kurze Zeiträume regelmäßig vom Aktionismus emotionaler Massen bestimmt wird, mit der Folge, dass Preis und Wert immer wieder deutlich voneinander abweichen können, wie zuletzt im 4. Quartal 2018 gut erkennbar, nähern sich Aktienkurse auf Dauer ihrem ökonomischen, tatsächlichen Wert an. Der Portfoliomanager ist fest davon überzeugt, dass der systematische Kauf unterbewerteter Vermögenswerte zu langfristig überdurchschnittlichen Renditen führt. Dabei wird das Portfolio nur sehr selten umgeschichtet und nur wenn dies zwingend erforderlich ist. Damit bleiben die Transaktionskosten gering, was am Ende der Rendite zugutekommt.

3. Wesentliche Risiken im Betrachtungszeitraum

Vorteile

Chance auf überdurchschnittliches Kapitalwachstum

Anlageentscheidungen basieren auf Fakten und sind unabhängig einer Benchmark und kurzfristigen Trends

Qualität und günstige Bewertung soll den Werterhalt des Vermögens auch in wirtschaftlichen Schwächephasen gewährleisten

Flexibler Investitionsgrad: Bei Überbewertung und um von Gelegenheiten profitieren zu können, kann auch über längere Zeit, eine erhebliche Cashquote gehalten werden

Geringer Turnover. Auf ständiges Umschichten wird aus Performance- und Kostengründen verzichtet

Risiken

Hohe Schwankungen des Anteilspreises

Kursverluste

Trotz sorgfältiger Analyse, niedriger Bewertung und Streuung kann der Anteilspreis zeitweise deutlich vom inneren Wert der Vermögenswerte abweichen

Risiken durch hohe Gewichtung einzelner Anlagepositionen

Risiken durch Emittentenausfall

Liquiditätsrisiken

Zinsänderungsrisiken

Währungsrisiken

Es befinden sich offene Immobilienfonds im Bestand des Sondervermögens, deren Rücknahme aktuell ausgesetzt ist

Im Sondervermögen wurde in vier offene Immobilienfonds investiert, nachdem diese die Rücknahme der Fondsanteile ausgesetzt hatten. Daraufhin konnten diese Anteile mit hohen zweistelligen Rabatten auf den NAV über die Börse erworben werden. Die Fonds bleiben bis zur vollständigen Rückzahlung an die Anleger von der Rücknahme ausgesetzt.

4. Struktur des Portfolios im Hinblick auf die Anlageziele

In den vergangenen zwölf Monaten blieb die Portfoliostruktur im Wesentlichen unverändert.

5. Wesentliche Veränderungen im Berichtszeitraum

Während des Berichtszeitraums gab es keinen Portfoliomanager-Wechsel. Das Portfolio wird seit Fondsauflage unverändert von Jan Leistner gemanagt.

6. Sonstige wesentliche Ereignisse im Berichtszeitraum

Das Verwaltungsrecht an dem Sondervermögen wurde zum 01.12.2018 auf die HANSAINVEST übertragen. Während des Berichtszeitraums gab es keine weiteren wesentlichen Ereignisse. Das per Saldo negative Veräußerungsergebnis resultiert im Wesentlichen aus dem Rollover von Derivatepostitionen.

7. Performance

Im Berichtszeitraum 01.12.2017 – 30.11.2018 beträgt die Performance gem. BVI-Methode -15,68%. Seit Fondsauflegung vor 10 Jahren beträgt der kumulierte Vermögenszuwachs per 30.11.2018 +173,72%. Damit hat sich das Vermögen der Anleger nach allen Kosten in 10 Jahren um mehr als das 2,7-fache erhöht. Die erzielte durchschnittliche Wertsteigerung beträgt +10,64% pro Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

BNY Mellon Service

Kapitalanlage-Gesellschaft mbH

Geschäftsführung

Vermögensübersicht

Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen

Assetklasse Betrag Anteil in %
I. Vermögensgegenstände 21.487.863,80 100,11
1. Aktien 10.593.053,63 49,35
2. Anleihen 112.632,48 0,52
Verzinsliche Wertpapiere 112.632,48 0,52
3. Zertifikate 344.161,60 1,61
4. Investmentfonds 9.269.514,82 43,18
5. Derivate -31.660,00 -0,15
Futures -31.660,00 -0,15
6. Forderungen 10.028,88 0,05
7. Bankguthaben 1.190.132,39 5,55
II. Verbindlichkeiten -22.802,87 -0,11
Sonstige Verbindlichkeiten -22.802,87 -0,11
III. Fondsvermögen 21.465.060,93 100,00

Vermögensaufstellung 30.11.2018

Gattungsbezeichnung Stück,
Anteile
bzw.
Währung
Bestand
30.11.2018
Käufe/
Zugänge
Verkäufe/
Abgänge
Kurs Kurswert
in EUR
% des
Fonds-
vermögens
im Berichtszeitraum
Börsengehandelte Wertpapiere 10.841.871,23 50,51
Aktien 10.593.053,63 49,35
Deutschland 6.156.772,30 28,68
Automobil 1.454.305,00 6,77
BMW
DE0005190003
Stück 4.000 0 0 71,5800 EUR 286.320,00 1,33
Daimler NA
DE0007100000
Stück 23.800 0 0 49,0750 EUR 1.167.985,00 5,44
Banken 441.722,50 2,06
Deutsche Bank NA
DE0005140008
Stück 54.500 0 0 8,1050 EUR 441.722,50 2,06
Chemie 640.700,00 2,98
BASF NA
DE000BASF111
Stück 10.000 0 0 64,0700 EUR 640.700,00 2,98
Industrie 2.131.040,00 9,93
Deutsche Post NA
DE0005552004
Stück 76.000 0 0 28,0400 EUR 2.131.040,00 9,93
Technologie 17.952,00 0,08
Singulus Technologies
DE000A1681X5
Stück 1.632 0 0 11,0000 EUR 17.952,00 0,08
Versicherungen 1.403.700,00 6,54
Allianz vinkulierte NA
DE0008404005
Stück 7.500 0 0 187,1600 EUR 1.403.700,00 6,54
Versorger 67.352,80 0,32
E.ON NA
DE000ENAG999
Stück 3.500 0 0 9,0220 EUR 31.577,00 0,15
RWE Vorzugsaktien
DE0007037145
Stück 1.720 0 0 16,1400 EUR 27.760,80 0,13
Uniper NA
DE000UNSE018
Stück 350 0 0 22,9000 EUR 8.015,00 0,04
Großbritannien 629.947,82 2,93
Energie 629.947,82 2,93
BP
GB0007980591
Stück 107.811 5.992 0 5,1980 GBP 629.947,82 2,93
Japan 128.708,42 0,60
Privater Konsum & Haushalt 128.708,42 0,60
SONY
JP3435000009
Stück 2.800 0 0 5.937,0000 JPY 128.708,42 0,60
Kaimaninseln 93.791,17 0,44
Versicherungen 93.791,17 0,44
Greenlight Capital Re
KYG4095J1094
Stück 10.000 0 0 10,6800 USD 93.791,17 0,44
Niederlande 1.303.636,88 6,07
Banken 1.303.636,88 6,07
ING Groep
NL0011821202
Stück 121.858 0 0 10,6980 EUR 1.303.636,88 6,07
Schweden 415.898,71 1,94
Finanzdienstleister 415.898,71 1,94
Investor A
SE0000107401
Stück 11.000 11.000 0 391,2000 SEK 415.898,71 1,94
USA 1.864.298,33 8,69
Technologie 717.443,14 3,34
Apple
US0378331005
Stück 4.550 0 0 179,5500 USD 717.443,14 3,34
Versicherungen 1.146.855,19 5,35
Berkshire Hathaway -A-
US0846701086
Stück 4 0 0 326.481,0000 USD 1.146.855,19 5,35
Zertifikate 248.817,60 1,16
Zertifikate auf Rohstoffe 248.817,60 1,16
Deutschland 248.817,60 1,16
Deutsche Börse Comm. Xetra-Gold IHS 2007(Und)
DE000A0S9GB0
Stück 7.200 0 0 34,5580 EUR 248.817,60 1,16
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere 202.976,48 0,95
Verzinsliche Wertpapiere 107.632,48 0,50
EUR 107.632,48 0,50
Andere Schuldverschreibungen / Industrie 107.632,48 0,50
7,000% Singulus Technologies 2016(21)
DE000A2AA5H5
EUR 3.400 0 0 99,3010 % 3.376,23 0,02
4,125% Smurfit Kappa Acquis. Unl. EO-Notes 2013(20)
XS0880132989
EUR 100.000 0 0 104,2563 % 104.256,25 0,48
Zertifikate 95.344,00 0,45
Indexzertifkate 95.344,00 0,45
Deutschland 95.344,00 0,45
Deutsche Bank Hang Seng Ch.En.X-Pe.Zt.(unl.)
DE0003721437
Stück 800 0 0 119,1800 EUR 95.344,00 0,45
Nichtnotierte Wertpapiere 5.000,00 0,02
Verzinsliche Wertpapiere 5.000,00 0,02
EUR 5.000,00 0,02
Andere Schuldverschreibungen / Industrie 5.000,00 0,02
9,500% Edcon Techn.Codes Nts 2011(18)
XS1560701572
EUR 100.000 0 0 5,0000 % 5.000,00 0,02
Investmentfonds 9.269.514,82 43,18
Aktienfonds 5.165.553,86 24,06
Gruppenfremde Aktienfonds 5.165.553,86 24,06
Alken Fund-Absol.Return Europe EU1
LU0866838229
Anteile 1.700 0 0 131,4300 EUR 223.431,00 1,04
Carmignac Investissement FCP A EUR Acc.
FR0010148981
Anteile 560 0 0 1.116,7900 EUR 625.402,40 2,91
Classic Global Equity Fund
LI0008328218
Anteile 1.155 0 0 585,5500 CHF 596.577,65 2,78
Fidecum-avant-garde Stock Fd R Cap.EUR
LU1004823040
Anteile 10.850 10.850 0 79,9600 EUR 867.566,00 4,04
Fortezza Finanz – Aktienwerk I
LU0905833017
Anteile 1.650 0 0 222,8900 EUR 367.768,50 1,71
Jupiter Europ. Opport. Trust
GB0000197722
Anteile 104.600 0 0 7,3826 GBP 868.053,01 4,04
M&G Global Themes Euro-Class C
GB0030932783
Anteile 17.500 0 0 37,0148 EUR 647.759,00 3,02
Magellan SICAV I (EUR)
FR0011238344
Anteile 35.000 0 0 22,8500 EUR 799.750,00 3,73
Pershing Square Holdings
GG00BPFJTF46
Anteile 13.402 0 0 14,3800 USD 169.246,30 0,79
Rentenfonds 2.361.422,90 11,00
Gruppenfremde Rentenfonds 2.361.422,90 11,00
Fr.Temp.Inv.Fds-T.Gl.Tot.Ret. (Acc.)
LU0316493237
Anteile 16.650 0 0 19,2600 EUR 320.679,00 1,49
Jan.Hend.C.-Gl.Unconstr.Bond I EUR Acc. Hgd
IE00BLY1N626
Anteile 95.000 0 0 9,7400 EUR 925.300,00 4,31
Jupiter Global Fd-J.Dynamic Bd I (EUR) Q
LU0750223520
Anteile 20.000 0 0 10,2800 EUR 205.600,00 0,96
Legg Mason Gl-LM WA Mac.Op.Bd EUR Acc H
IE00BHBX1D63
Anteile 4.458 0 0 110,5500 EUR 492.831,90 2,30
PIMCO GL IN.-Credit Abs.Ret.Fd Inst.Acc.EUR Hed.
IE00B6W1GF96
Anteile 35.400 0 0 11,7800 EUR 417.012,00 1,94
Gemischte Fonds 1.386.530,76 6,46
Gruppenfremde Gemischte Fonds 1.386.530,76 6,46
First Eagle Amundi International IHE-C
LU0433182507
Anteile 320 0 0 1.541,1430 EUR 493.165,76 2,30
LOYS Global MH A (t)
DE000A0H08T8
Anteile 2.500 0 0 241,9300 EUR 604.825,00 2,82
Robus Cross Capital-Str. Fund CI
LU1567998072
Anteile 3.000 0 0 96,1800 EUR 288.540,00 1,34
Immobilienfonds 356.007,30 1,66
Gruppenfremde Immobilienfonds 356.007,30 1,66
CS EUROREAL
DE0009805002
Anteile 14.850 0 0 9,7100 EUR 144.193,50 0,67
KanAm grundinvest Fonds
DE0006791809
Anteile 2.700 0 0 10,4800 EUR 28.296,00 0,13
SEB ImmoInvest
DE0009802306
Anteile 20.400 0 0 7,3800 EUR 150.552,00 0,70
SEB ImmoPortfolioTarget Return Fund
DE0009802314
Anteile 2.820 0 0 11,6900 EUR 32.965,80 0,16
Summe Wertpapiervermögen 20.319.362,53 94,66
Gattungsbezeichnung Stück,
Anteile
bzw.
Währung
Bestand
30.11.2018
Käufe/
Zugänge
Verkäufe/
Abgänge
Kurs Kurswert in EUR % des
Fonds-
vermögens
im Berichtszeitraum
Derivate
Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen.
Aktienindex-Derivate -30.840,00 -0,15
Aktienindex-Terminkontrakte -30.840,00 -0,15
FUTURE DAX Performance-Index 03.19 Anzahl 18 3.600,00 0,01
FUTURE EURO STOXX 50 Index 03.19 Anzahl 15 -35.850,00 -0,17
FUTURE MDAX Performance-Index 03.19 Anzahl 4 1.410,00 0,01
Zins-Derivate -820,00 0,00
Zinsindex-Terminkontrakte -820,00 0,00
FUTURE Long Term Euro OAT Futures 03.19 Anzahl -2 -820,00 0,00
Forderungen 10.028,88 0,05
Dividendenansprüche EUR 276,41 276,41 0,00
Forderungen Quellensteuer EUR 637,88 637,88 0,00
Ausschüttung Zielfonds EUR 7.642,76 7.642,76 0,04
Zinsansprüche EUR 1.471,83 1.471,83 0,01
Bankguthaben 1.190.132,39 5,55
Bankguthaben EUR 561.947,52 561.947,52 2,62
Bankguthaben GBP 38.922,24 43.752,52 0,20
Bankguthaben JPY 160.320,00 1.241,28 0,01
Bankguthaben SEK 32.390,87 3.130,54 0,02
Bankguthaben USD 660.514,93 580.060,53 2,70
Verbindlichkeiten -22.802,87 -0,11
Sonstige Verbindlichkeiten -22.802,87 -0,11
Beratervergütung EUR -8.172,47 -8.172,47 -0,04
Verwahrstellenvergütung EUR -2.089,06 -2.089,06 -0,01
Verwaltungsvergütung EUR -4.041,34 -4.041,34 -0,02
Prüfungskosten EUR -8.000,00 -8.000,00 -0,04
Veröffentlichungskosten EUR -500,00 -500,00 0,00
Fondsvermögen EUR 21.465.060,93 100,00 *
Anteilwert EUR 131,90
Umlaufende Anteile Stück 162.734

*Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügig Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen:

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Gattungsbezeichnung Stück,
Anteile
bzw.
Währung
Käufe/
Zugänge
Verkäufe/
Abgänge
im Berichtszeitraum
Investmentfonds
Gruppenfremde Investmentanteile
Fidecum-avant-garde Stock Fd C
LU0187937684
Anteile 12.000 12.000
MLIS-GOTHAM US Eq.Lo./Sh.UCITS D Acc. USD
LU1144787097
Anteile 0 6.000

Umsätze in Derivaten
(In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte. Bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe.)

Volumen in 1.000
Terminkontrakte
Aktienindex-Terminkontrakte
Gekaufte Kontrakte EUR 20.177
(Basiswert[e]: DAX Performance-Index, ESTX 50 Index (Price) (EUR), MDAX Performance-Index)
Zinsindex-Terminkontrakte
Verkaufte Kontrakte EUR 1.227
(Basiswert[e]: Long Term Euro OAT Futures (8,5-10,5 Jahre))

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundenen Unternehmen und Personen sind, betrug 0,00 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt EUR 0,00.

Ertrags- und Aufwandsrechnung
für den Zeitraum 01.12.2017 bis 30.11.2018

Gesamtwert je Anteil
in EUR in EUR
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaftsteuer) 202.958,40 1,25
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) 133.243,77 0,82
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren 217,32 0,00
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) 4.396,47 0,03
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland 1.827,57 0,01
6. Erträge aus Investmentanteilen 170.197,24 1,05
7. Abzug inländischer Körperschaftsteuer -30.443,75 -0,19
8. Abzug ausländischer Quellensteuer -14.576,81 -0,09
9. Sonstige Erträge 4.050,70 0,02
Summe der Erträge 471.870,91 2,90
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen * 8.145,67 0,05
2. Verwaltungsvergütung 171.079,66 1,05
davon:
Verwaltungsvergütung 62.120,23
Beratervergütung 108.959,43
3. Verwahrstellenvergütung 12.566,66 0,08
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten 13.315,00 0,08
5. Sonstige Aufwendungen 8.803,89 0,05
Summe der Aufwendungen 213.910,88 1,31
III. Ordentlicher Nettoertrag 257.960,03 1,59
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne 339.606,00 2,08
2. Realisierte Verluste -1.015.258,16 -6,24
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften -675.652,16 -4,16
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres -417.692,13 -2,57
1. Nettoveränderung der nichtrealisierten Gewinne -4.364.653,02 -26,82
2. Nettoveränderung der nichtrealisierten Verluste 819.772,15 5,04
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres -3.544.880,87 -21,78
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres -3.962.573,00 -24,35

*Inklusive eventuell angefallener negativer Einlagenzinsen.

Verwendungsrechnung

Gesamtwert je Anteil
in EUR in EUR
Berechnung der Wiederanlage
I. Für die Wiederanlage verfügbar 0,00 0,00
1. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres -417.692,13 -2,57
2. Zur Verfügung gestellter Steuerabzugsbetrag InvSTG * -10.970,60 -0,06
3. Zuführung aus dem Sondervermögen ** 428.662,73 2,63
II. Wiederanlage 0,00 0,00

*Auf Grund der Neu-Regelung der Investmentfondsbesteuerung wurde am 31.12.2017 ein Steuerabzugsbetrag ermittelt und an das Finanzamt abgeführt. Es handelt sich um einen Ergebnisbesteuerungsvorgang ohne investmentrechtliche Ergebnisverwendung.
**Aufgrund des negativen realisierten Ergebnisses des Geschäftsjahres und der abzuführenden Steuerliquidität wurde eine Zuführung aus dem Sondervermögen vorgenommen.

Entwicklungsrechnung

in EUR in EUR
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres 24.209.940,05
1. Steuerabschlag für das Vorjahr -93.990,63
2. Steuerabzugsbetrag InvStG -10.970,60
3. Mittelzufluss (netto) 1.334.920,73
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen 1.486.242,70
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen -151.321,97
4. Ertragsausgleich/Aufwandsausgleich -12.265,62
5. Ergebnis des Geschäftsjahres -3.962.573,00
davon nichtrealisierte Gewinne -4.364.653,02
davon nichtrealisierte Verluste 819.772,15
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres 21.465.060,93

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

Geschäftsjahr Fondsvermögen Anteilswert
in EUR in EUR
30.11.2015 21.491.296 138,30
30.11.2016 19.897.261 129,16
30.11.2017 24.209.940 157,12
30.11.2018 21.465.061 131,90

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach der Derivateverordnung

Das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure 6.231.208,84 EUR

Die Vertragspartner der Derivate-Geschäfte

Frankfurt am Main – Eurex Deutschland

Gesamtbetrag der im Zusammenhang mit Derivaten erhaltenen Sicherheiten 0,00 EUR
Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 94,66
Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) -0,15

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem einfachen Ansatz ermittelt.

Sonstige Angaben

Anteilwert EUR 131,90
Umlaufende Anteile Stück 162.734

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage der Kapitalanlage-Rechnungslegungs- und Bewertungsverordnung mit nachstehenden Kursen/Marktsätzen bewertet:

Wertpapierart Region Bewertungs-
datum
§27 Bewertung mit handelbaren Kursen §28 Bewertung mit Bewertungsmodellen §32 Besonderheiten bei der Bewertung unternehmerischer Beteiligungen §29 Besonderheiten bei Investmentanteilen, Bankguthaben und Verbindlichkeiten
Aktien
Inland 30.11.2018 28,68 %
Europa 30.11.2018 10,94 %
Asien 30.11.2018 0,60 %
Nordamerika 29.11.2018 9,13 %
Renten
Inland 29.11.2018 0,02 %
Europa 29.11.2018 0,48 %
Afrika 29.11.2018 0,02 %
Investmentanteile
Inland 29.11.2018 4,48 %
Europa 29.11.2018 38,70 %
Zertifikate
Inland 30.11.2018 1,61 %
Derivate – Futures
Inland 29.11.2018 0,02 %
Europa 29.11.2018 -0,17 %
Übriges Vermögen
30.11.2018 5,49 %
51,31 % 0,02 % 48,67 %

Die prozentualen Angaben beziehen sich auf den Anteil der einzelnen Vermögensgegenstände am Fondsvermögen.

Für Investmentanteile ist der Sitz der Kapitalverwaltungsgesellschaft für die Region und das Bewertungsdatum maßgebend.

Die Bewertung erfolgt durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft. Die Bewertung von börsengehandelten Vermögensgegenständen erfolgt mit entsprechend handelbaren Kursen. Sollten für diese Vermögensgegenstände keine handelbaren Kurse verfügbar sein, erfolgt die Bewertung auf Basis geeigneter Modelle. Bewertungseinheiten werden nicht gebildet.

Devisenkurse

per 30.11.2018
Britische Pfund (GBP) 0,889600 = 1 EUR
Japanische Yen (JPY) 129,157050 = 1 EUR
Schwedische Kronen (SEK) 10,346750 = 1 EUR
Schweizer Franken (CHF) 1,133650 = 1 EUR
US-Dollar (USD) 1,138700 = 1 EUR

Terminbörse

Frankfurt am Main – Eurex Deutschland

Ongoing Charges (Laufende Kosten) in % 1,29

Die Ongoing Charges (Laufende Kosten) drückt die Summe aller Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten, inkl. Zielfondskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle oder an Dritte geleisteten Vergütungen und Aufwandserstattungen. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft zahlt von der an sie abgeführten Verwaltungsvergütung keine Vergütung an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf den Bestand von vermittelten Anteilen.

Angaben zu den Kosten gem. § 101 Abs. 2 und 3 KAGB

Ausgabeaufschlag der in dem Fonds enthaltenen Zielfonds:

Im Berichtszeitraum fielen für die in dem Fonds enthaltenen Zielfonds keine Ausgabeaufschläge an.

Verwaltungsvergütungen * der in dem Fonds enthaltenen Zielfonds:

% p.a.
Alken Fund-Absol.Return Europe EU1 1,10
Carmignac Investissement FCP A EUR Acc. 1,50
Classic Global Equity Fund 1,20
CS EUROREAL 0,75
Fidecum-avant-garde Stock Fd C 1,00
Fidecum-avant-garde Stock Fd R Cap.EUR 1,51
First Eagle Amundi International IHE-C 1,10
Fortezza Finanz – Aktienwerk I 0,12
Fr.Temp.Inv.Fds-T.Gl.Tot.Ret. (Acc.) 0,55
Jan.Hend.C.-Gl.Unconstr.Bond I EUR Acc. Hgd 0,75
Jupiter Europ. Opport. Trust 0,75
Jupiter Global Fd-J.Dynamic Bd I (EUR) Q 0,50
KanAm grundinvest Fonds 0,83
Legg Mason Gl-LM WA Mac.Op.Bd EUR Acc H 1,00
LOYS Global MH A (t) 0,90
M&G Global Themes Euro-Class C 0,15
Magellan SICAV I (EUR) 1,25
MLIS-GOTHAM US Eq.Lo./Sh.UCITS D Acc. USD 1,25
Pershing Square Holdings 1,50
PIMCO GL IN.-Credit Abs.Ret.Fd Inst.Acc.EUR Hed. 0,90
Robus Cross Capital-Str. Fund CI 0,22
SEB ImmoInvest 0,65
SEB ImmoPortfolioTarget Return Fund 0,90

*Darüber hinaus können performanceabhängige Verwaltungsvergütungen anfallen.

Die Kosten aus Transaktionsumsätzen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens abgewickelt wurden, betragen 1.390,60 EUR.

Angaben zur Mitarbeitervergütung

Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr
der Kapitalverwaltungsgesellschaft
gezahlten Mitarbeitervergütung
8.060.346,00 EUR
Davon feste Vergütung 7.081.585,00 EUR
Davon variable Vergütung 978.761,00 EUR
Direkt aus dem Fonds gezahlte Vergütungen n/a
Zahl der Mitarbeiter der Kapitalverwaltungsgesellschaft
(Stand Dezember 2017) *
106
Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr
der Kapitalverwaltungsgesellschaft gezahlten Vergütung
an Führungskräfte ** , andere Risikoträger, Mitarbeiter mit
Kontrollfunktionen und Mitarbeiter in der gleichen
Einkommensstufe
1.794.695,00 EUR
Davon Geschäftsführer 514.257,00 EUR
Davon andere Führungskräfte n/a
Davon andere Risikoträger n/a
Davon Mitarbeiter mit Kontrollfunktionen 130.000,00 EUR
Davon Mitarbeiter mit gleicher Einkommensstufe 1.150.438,00 EUR

*Inklusive Geschäftsführer und Fremdgeschäftsführer
**Als Führungskräfte werden ausschließlich die Geschäftsführer angesehen.

Die Vergütungen wurden anhand der Entgeltabrechungsdaten zusammengestellt. Als feste Vergütung wurden das Grundgehalt und vertragliche Sonderzahlungen erfasst, soweit diese Zahlungen monatlich wiederkehrend geleistet werden. Zu den variablen Vergütungen gerechnet wurden: Bonuszahlungen in bar, Zahlungen zurückgestellter Boni in bar, tarifliche Sonderzahlung (13. Monatsgehalt), Provisionen an Vertriebsmitarbeiter (Sales Boni), Antrittsboni/Unterzeichnungs-Boni, Jubiläumszahlungen, Überstundenvergütung nebst Leistungs-/Antrittsprämien, Gutscheine und Beihilfen. Nicht berücksichtigt wurden: Abfindungen für den Verlust des Arbeitsplatzes, der KVG nicht zuzuordnende aktienbasierte Vergütungen, vermögenswirksame Leistungen, Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung, Essensschecks, Kindergartenzuschüsse, geldwerte Vorteile (Dienstwagen) und anderweitige Sachbezüge.

Die Vergütungspolitik wurde und wird entsprechend der in der bei der KVG geltenden „Arbeitsanweisung zur Regelung der Vergütung bei der BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH“ (Arbeitsanweisung) ohne Ausnahmen/Abweichungen umgesetzt. Die Arbeitsanweisung und deren Einhaltung wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr turnusgemäß durch die Geschäftsleitung und den Aufsichtsrat überprüft. Wesentliche inhaltliche Änderungen der Arbeitsanweisung wurden dabei nicht beschlossen. Die aktuelle Version der Arbeitsanweisung datiert vom 8. Februar 2018.

Die Angaben zur Mitarbeitervergütung enthalten keine Vergütungen, die von ausgelagerten Managern an deren Mitarbeiter gezahlt werden.

Angaben zu wesentlichen Änderungen gem. §101 Abs.3 Nr.3 KAGB

Das Verwaltungsrecht an dem Sondervermögen wurde zum 01.12.2018 auf die HANSAINVEST übertragen. Während des Berichtszeitraums gab es keine weiteren wesentlichen Änderungen gem. § 101 Abs. 3 Nr. 3 KAGB.

Schwer liquidierbare Vermögensgegenstände:

Zum Berichtszeitpunkt besaß der Fonds keine schwer liquidierbaren Vermögensgegenstände. Im Berichtszeitraum wurde das Liquiditätsrisiko durch die KVG bewertungstäglich gemessen und limitiert. Im Berichtszeitraum gab es keine Änderungen im Liquiditätsmanagement.

Angaben zum Risikoprofil nach §300 KAGB:

Für die Bewertung der Hauptrisiken wurden zum Bestandsstichtag folgende Größen gemessen:

(a) Marktrisiko:

Das gesetzliche Limit (100%) für das Marktrisiko nach einfachen Ansatz wurde nicht überschritten. Im Berichtszeitraum gab es keine Verletzung der internen Limite für das Marktrisiko. Die Ermittlung des Marktrisikos gem. Derivateverordnung wird dabei bewertungstäglich nach den gesetzlichen Vorgaben zum einfachen Ansatz ermittelt.

Die Überprüfung der Angemessenheit in der Wahl des Ansatzes erfolgt durch die Gesellschaft regelmäßig, mindestens jährlich.

(b) Kontrahentenrisiko:

Der Fonds hält zum Bestandsstichtag keine OTC-Derivate im Bestand.

(c) Liquiditätsrisiko:

Der Anteil des Portfolios, der innerhalb der folgenden Zeitspannen marktschonend liquidiert werden kann, liegt zum Bestandsstichtag bei:

1 Tag oder weniger 2-7 Tage 8-30 Tage 31-90 Tage 91-180 Tage 181-365 Tage Mehr als 365 Tage
54,64% 0,04% 43,15% 2,17% 0,00% 0,00% 0,00%

Die Ermittlung der Aktienliquidität leitet sich dabei direkt aus den am Markt beobachteten durchschnittlichen Handelsumsätzen ab. Übrige Wertpapiere wie Anleihen, Zielfonds oder strukturierte Wertpapiere werden über eine reine Modellbetrachtung hinsichtlich ihres Liquiditätsrisikos eingestuft.

Eingesetzte Risikomanagementsysteme:

Das Risikocontrolling erfolgt durch eine vom Portfoliomanagement unabhängige Abteilung auf Basis interner Risikomanagementrichtlinien. Das Risikocontrolling umfasst insbesondere den fortlaufenden Risikomanagementprozess für die Erkennung und Überwachung von Markt-, Liquiditäts-, und Kontrahentenrisiken als auch die Überwachung des Leverage. Bei der Einschätzung der Auswirkung der mit den einzelnen Anlagepositionen verbundenen Risiken auf den Fonds werden zusätzlich die Ergebnisse angemessener monatlicher Stresstests für das Markt- und Liquiditätsrisiko im Risikocontrolling und Portfoliomanagement berücksichtigt.

Die Bemessung der Marktrisiken erfolgt mittels der Ermittlung des Anzurechnenden Wertes gem. Derivateverordnung, der zum Fondsvermögen in Beziehung gesetzt wird und diese – unter Einhaltung aller Hedging und Nettingmöglichkeiten – nicht überschreiten darf.

Angaben zur Änderung des max. Umfangs des Leverage § 300 Abs.2 Nr.1 KAGB

Keine

Gesamthöhe des Leverage:

Brutto Methode 1,27
Commitment Methode 1,27

Informationen zu den Steuerlichen Hinweisen erhalten Sie unter ‚info-kag@bnymellon.com‘

 

Frankfurt am Main, den 10. Mai 2019

BNY Mellon Service
Kapitalanlage-Gesellschaft mbH
Frankfurt am Main

(Geschäftsführung)

Vermerk des Abschlussprüfers

An die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH hat uns beauftragt, gemäß § 102 des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) den Jahresbericht des Sondervermögens Vermögensverwaltung Global Dynamic für das Geschäftsjahr vom 1. Dezember 2017 bis 30. November 2018 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des KAGB und der delegierten Verordnung (EU) Nr. 231/2013 liegt in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresbericht für das Geschäftsjahr vom 1. Dezember 2017 bis 30. November 2018 den gesetzlichen Vorschriften.

 

Frankfurt am Main, den 10. Mai 2019

KPMG AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kuppler Neuf
Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.