Die V-Bank AG, der 9. Vermögenstag und die honorigen Referenten

Schaut man sich die Liste der Referenten des Vermögenstages der V-Bank im Mai 2019 an, dann muss man schon sagen, dass es sich hierbei „fast“ um interessante und honorige Referenten handelt. Zu dem Wort „fast“ wollen wir weiter unten uns näher auslassen.

Huber, Reuss und Kollegen Vermögensverwaltung GmbH
Referent: Michael Merz
„Wege aus der Null-Zins-Falle – Von Markineffizienzen mit Spezialrenten profitieren“

Shareholder Value Management AG
Referent: Ulf Becker
„Wie anlegen nach 10 Jahren Hausse“

Wealthpilot GmbH
Referent: Marco Richter
„Traditionelles Geschäft – modern interpretiert”

MEZ Capital
Referent: Joachim Schluchter
„12 % Rendite p. a.; 5 Jahre Track Record bei geringer Volatilität; 100 % positive Monate – (k)ein Traum im aktuellen Marktumfeld“

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

IPConcept (Luxemburg) S. A. präsentiert: Paladin Asset Management
Referent: Marcel Maschmeyer
„Kurse klettern an der Mauer der Angst“

FINTEGRA GmbH
Referenten: Dr. Rolf Müller und Cornelia Merk
„Nie mehr wieder Kurse oder Belege raussuchen: So gewinnen Sie mit dem betrieblichen Steuerreporting (BSR) von fintegra und V-BANK Unternehmen und Stiftungen als Ihre Kunden und binden sie auf der Steuerschiene.“

Confidema
Referenten: Stefan Brähler und Heinrich Morgen
„Ihre Kunden sind 60plus? Mit diesen Lösungen sichern Sie sich die nächste Generation.“

StarCapital AG
Referent: Dr. Manfred Schlumberger
„Wohin zeigt der Kompass der Finanzmärkte?“

BörseGO AG
Referent: Jakob Penndorf
„Günstige und leistungsstarke Finanzdaten mit Guidants PRObusiness“

Geneve Invest
Referent: Helge Müller
„Wie man mit festverzinslichen Wertpapieren trotz Niedrigzinsen attraktive Renditen erzielen kann“

Wallrich Wolf Asset Management AG
Referent: Stefan Wallrich
„Intelligente Computeralgorithmen im Portfoliomanagement“

DWS International GmbH
Referent: Ferat Öztürk
„Emerging Markets im Fokus – Auf der Schwelle zum ETF Basisinvestment”

PlanetHome AG
Referent: Wolfram Gast
„So geht Immobilienverkauf heute“

Börse München
Referent: Norbert Betz
„Wie Sie die häufigsten Fehler an der Börse vermeiden“

CM-Equity AG
Referent: Jens Hillers
„Small Caps Create Large Returns“

DJE Kapital AG
Referent: Dr. Ulrich Kaffarnik
„Kapitalmarktausblick 2. Halbjahr 2019“

Selection Asset Management AG
Referent: Jörg Scholl
„Zukunftsorientiert investieren“

V-BANK AG
Referenten: Rene Niemann, Nachfolgeplaner,
V-BANK AG zusammen mit Jörg Seifart, Geschäftsführer der Gesellschaft für das Stiftungswesen „Vermögensnachfolgeplanung und Stiftungsgründung – so sichern Sie sich Ihre Kunden auf ewig“

Fine Art Invest Group AG
Referent: Frank Poellmann
„Warum boomt Kunstinvest?“

Vor allem der letzte Referent bereitet uns „Kopfzerbrechen“, denn Herr Pöllmann ist uns schon recht bekannt, weshalb wir schon einige Male über ihn geschrieben haben. Er hatte in den letzten Jahren aus unserer Sicht nicht unbedingt ein „glückliches Händchen“ bei seinen Jobs für Unternehmen, die im Kunstinvestment-Bereich tätig waren. Die nachfolgenden Unternehmen, bei denen Herr Pöllmann an entscheidender Stelle involviert war, befinden sich derzeit in Konkurs bzw. Liquidation in der Schweiz: Die Hammer Gallery AG, die The Global Fine Art Club und die LOUBNA Fine Art Society AG.

Diesbezüglich wollten wir von der V-Bank wissen, ob man dort Kenntnis von diesen Vorgängen hat, und haben dazu eine kurze Presseanfrage gestellt. Die Antwort der V-Bank enthielt hierzu aber keine Aussagen. Vielmehr hat man seitens der Bank dann Wert darauf gelegt, dass wir zukünftig grundsätzlich nicht mehr – unabhängig vom Anlass – über das Unternehmen berichten sollen:

„Außerdem fordere ich Sie auf, zukünftig bei Ihrer Berichterstattung den Namen unseres Unternehmens nicht mehr direkt oder indirekt zu nennen, soweit Sie uns nicht vorab mit einer hinreichend hohen journalistischen Sorgfaltspflicht mit etwaigen Verdachtsmomenten konfrontiert und unsere Antwort hierauf abgewartet haben.“

Nun, das haben wir getan, sehr geehrte Damen und Herren von der V-Bank. Es wäre natürlich auch im Interesse Ihrer Kunden, wenn diese erführen, inwieweit auch Sie mit der hohen erforderlichen Sorgfaltspflicht einer kundenorientierten Bank Ihre Investmentangebote und Referenten auswählen. Uns sind Sie eine entsprechende Antwort leider schuldig geblieben.

Wir sind allerdings – möglicherweise anders als die Presseabteilung der V-Bank – der Meinung, dass, wenn die Bank einem potentiellen Investmentanbieter eine Bühne bietet, die möglichen Kunden und Vermittler wissen sollten, was hinter dem Investmentangebot steht. Gerade Vermittler, die für die V-Bank arbeiten und der Bank Kunden zuführen, sind natürlich verpflichtet, die Plausibilität eines Investmentangebotes zu prüfen. Egal bei welchem Investmentangebot.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.